Schliessen

Casafair Logo

Sicherheit

Dorfplätze statt Heime

Dorfplätze statt Heime

Mit fort­schrei­ten­dem Alter kann das The­ma «Pfle­ge­heim» aufs Tapet kom­men. Vie­len graut davor, sind doch vie­le Insti­tu­tio­nen mehr funk­tio­nell als wohn­lich gebaut. Es geht aber auch anders. Der Bei­trag von Archi­tek­tin San­dra Remund. In einem Arti­kel war kürz­lich zu lesen, wie...
Alte Sorten in neuen Töpfen

Alte Sorten in neuen Töpfen

Sie gärt­nern auf ehe­ma­li­gen Fuss­ball­fel­dern, in grob gezim­mer­ten Hoch­bee­ten, auf Dach­gär­ten oder Bal­ko­nen, und sie zie­hen Gemü­se auf Ver­kehrs­in­seln. Die moder­nen urba­nen Gärt­ne­rin­nen und Gärt­ner machen sich die städ­ti­sche Erde auf ganz neue Art und Wei­se unter­tan. Das...
Ewige Altlast Asbest

Ewige Altlast Asbest

Seit 1990 ist Asbest hier­zu­lan­de ver­bo­ten. Weder dür­fen Asbest-Pro­duk­te ver­kauft wer­den, noch dür­fen seit­her asbest­hal­ti­ge Bau­tei­le ein­ge­setzt wer­den. Den­noch: Der Asbest­boom der zwei­ten Hälf­te des 20. Jahr­hun­derts rächt sich heu­te mehr denn je. Der Begriff Asbest...
Jetzt ist Hochsaison für Langfinger

Jetzt ist Hochsaison für Langfinger

Die Zahl der Ein­brü­che nimmt zwar in der Schweiz lau­fend ab, den­noch: das Bun­des­amt für Sta­tis­tik berich­te­te im ver­gan­ge­nen Jahr von 19 410 Ein­brü­chen in Ein- und Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser. 53-mal wird also täg­lich irgend­wo in der Schweiz ein Ein­bruch in einen Pri­vat­haus­halt...
Verein Sicheres Wohnen Schweiz gegründet

Verein Sicheres Wohnen Schweiz gegründet

Im Juni 2018 wur­de der Ver­ein Siche­res Woh­nen Schweiz (SWS) for­mell gegrün­det. Der Ver­ein hat zum Ziel, den Ein­bruch­schutz gesamt­schwei­ze­risch zu ver­bes­sern und mit har­mo­ni­sier­ten Bera­tungs­ge­sprä­chen, Aus­bil­dun­gen sowie der Ein­hal­tung von Stan­des­re­geln ein­heit­li­che...
Neue Richtlinien für Fenster und Verglasungen

Neue Richtlinien für Fenster und Verglasungen

«Bei der Pla­nung des Teilum­baus unse­rer Lie­gen­schaft sind wir auf neue Richt­li­ni­en für Fens­ter und Ver­gla­sun­gen auf­merk sam gemacht wor­den. Die­se sol­len der Sicher­heit die­nen. Was hat es damit auf sich? Müs­sen bei einem teil­wei­sen Umbau auch die bestehen­den Fens­ter und...
Laubbläser: Das «grosse Reinemachen»

Laubbläser: Das «grosse Reinemachen»

«Mit den ers­ten Blät­tern, die von den Bäu­men schau­keln, beginnt es wie­der zu dröh­nen in Gär­ten und auf Vor­plät­zen: Es ist Laub­blä­ser­sai­son. Wie gefähr­lich sind die­se Gerä­te aber für Flo­ra und Fau­na? Oder lässt man das Laub bes­ser gleich lie­gen?» Dass Stadt­gärt­ne­rei­en und...
Heute für morgen: Raus aus der Atomenergie

Heute für morgen: Raus aus der Atomenergie

Die Schwei­zer Atom­kraft­wer­ke gehö­ren zu den ältes­ten der Welt. Spie­len wir kein rus­si­sches Rou­let­te und fixie­ren wir deren Ablauf­da­tum, um end­lich in die Zukunft der Ener­gie­ver­sor­gung zu schau­en. Wenn hier­zu­lan­de ein Atom­un­fall geschieht, müs­sen wir uns von der Schweiz,...
Dauergäste auf dem Besucherparkplatz?

Dauergäste auf dem Besucherparkplatz?

«Der Freund einer Mie­te­rin par­kiert immer auf dem Besu­cher­park­platz, ohne Mie­te zu bezah­len. Wel­che recht­li­chen Mög­lich­kei­ten gibt es?» Grund­sätz­lich besteht bei Besu­cher­park­plät­zen kein Recht auf eine Dau­er­nut­zung. Sie soll­ten Gäs­ten die­nen, wel­che ledig­lich eini­ge...

Ist ein Passepartout erlaubt?

«Mein Mie­ter ver­langt, dass ich den Pas­se­par­tout-Schlüs­sel ver­nich­te. Den brau­che ich doch für Not­fäl­le. Oder darf ich das nicht?» Der Name «Pas­se­par­tout» sagt es schon: Er ver­schafft Zutritt zu allen Objek­ten im Haus. Also nicht nur zum Trep­pen­haus und zur Wasch­kü­che, son­dern...

Die Mieterkaution

Gestützt auf Art. 257e kann der Ver­mie­ter eine Sicher­heits­leis­tung für sein Miet­ob­jekt ver­lan­gen. In den meis­ten Fäl­len eines Miet­ver­hält­nis­ses wird heut­zu­ta­ge eine sol­che Kau­ti­on ver­langt. Bei Woh­nungs­mie­ten darf die Sicher­heits­leis­tung aber nicht mehr als drei...

Mietkaution

Miet­kau­tio­nen sind üblich gewor­den, aber nicht obli­ga­to­risch. Für Woh­nungs­mie­ten dür­fen maxi­mal drei Net­to­miet­zin­se ver­langt wer­den, bei Geschäfts­mie­ten ist dies offen. Nor­ma­ler­wei­se müs­sen vor Antritt des Miet­ob­jek­tes der ers­te Miet­zins und die Kau­ti­on bezahlt...


Werbung