Schliessen

Casafair Logo

Posi­tio­nen

Casafair bezieht Stel­lung zu Fra­gen, wel­che das Wohn­ei­gen­tum, das Miet­we­sen und die Raum­pla­nungs­po­li­tik betref­fen. Fer­ner posi­tio­niert sich der Ver­band in der Energiepolitik.
Dabei ori­en­tiert sich Casafair am poli­ti­schen Leit­bild. Die­ses for­dert eine zukunfts­ge­rich­tete Raum­pla­nung und Mobi­li­tät, aktive Wohn­raum- und Boden­po­li­tik, Nach­hal­tig­keit beim Bauen sowie Fair­ness beim Ver­mie­ten, Kau­fen und Verkaufen.
Posi­tio­nie­rung zum CO2-Gesetz

Posi­tio­nie­rung zum CO2-Gesetz

Casafair begrüsst und unter­stützt das neue CO2-Gesetz. Für uns geht dies in die rich­tige Rich­tung und ist ein ers­ter grös­se­rer Schritt zur Ener­gie­wende und. zum Ziel Netto-Null CO2 bis 2050. Die … zum Artikel

200 Mil­lio­nen weni­ger für preis­güns­ti­ges Wohnen

200 Mil­lio­nen weni­ger für preis­güns­ti­ges Wohnen

Dass der Natio­nal­rat mit­ten in der Krise die Bürg­schaf­ten für preis­güns­ti­ges Woh­nen senkt, ist unver­ständ­lich. Die För­de­rung von preis­güns­ti­gem Wohn­raum ist eine öffent­li­che Auf­gabe und ein … zum Artikel

Fal­sche Anreize im Mietrecht

Fal­sche Anreize im Mietrecht

Am 15. Dezem­ber behan­delt der Stän­de­rat ein Paket Vor­stösse zum Thema Miet­recht. Dar­un­ter auch eine Initia­tive, wel­che die deut­li­che Erhö­hung der Net­to­ren­dite for­dert. Casafair lehnt dies ab und for­dert eine nach­hal­tige und faire Miet­zins­ge­stal­tung, wel­che zukünf­tige Sanie­rungs­mass­nah­men mit ein­schliesst. zum Artikel

Wenn Geschäfte wegen der Miete Kon­kurs gehen, ver­lie­ren alle

Wenn Geschäfte wegen der Miete Kon­kurs gehen, ver­lie­ren alle

Casafair Schweiz bedau­ert sehr, dass das Bun­des­par­la­ment trotz mona­te­lan­ger Behand­lung und Ver­zö­ge­rung das Geschäfts­mie­te­ge­setz heute end­gül­tig ver­senkt hat. Gerade jetzt, da sich die … zum Artikel

Kli­ma­schutz ver­trägt keine Verwässerung

Kli­ma­schutz ver­trägt keine Verwässerung

Casafair sieht im direk­ten Gegen­vor­schlag des Bun­des­ra­tes eine Ver­wäs­se­rung der Glet­scher-Initia­tive und lehnt dies ent­schie­den ab. Casafair will die Ver­an­ke­rung eines wirk­sa­men Kli­ma­schut­zes in der Bun­des­ver­fas­sung und for­dert eine Kon­kre­ti­sie­rung der Ziele der Glet­scher-Initia­tive. zum Artikel

Es braucht eine soli­da­ri­sche Geste der Ver­mie­ten­den: Mie­ter­lass im Lockdown

Es braucht eine soli­da­ri­sche Geste der Ver­mie­ten­den: Mie­ter­lass im Lockdown

Casafair setzt sich ein, damit eine Rege­lung für Geschäfts­mie­tende in Form eines Tei­ler­las­ses der Miete gefun­den wird. Die Vor­lage wird in der Dezem­ber­ses­sion des Par­la­ments behan­delt. zum Artikel

Casafair und Klima-Alli­anz ste­hen hin­ter CO2-Gesetz

Casafair und Klima-Alli­anz ste­hen hin­ter CO2-Gesetz

Das Par­la­ment hat end­lich das revi­dierte CO2-Gesetz ver­ab­schie­det. Auch der Gebäu­de­be­reich wird einen wich­ti­gen Bei­trag dazu leis­ten müs­sen. Casafair unter­stützt die­sen not­wen­di­gen Schritt zur Errei­chung der Pari­ser Kli­ma­ziele. Jetzt ergreift ein Komi­tee aus Erd­öl­lobby und SVP-Expo­nen­ten das Refe­ren­dum. Casafair aner­kennt die Not­wen­dig­keit eines bes­se­ren Kli­ma­schut­zes und sieht auch Wohn­ei­gen­tü­me­rin­nen und ‑eigen­tü­mer in der Ver­ant­wor­tung. Ent­spre­chend wer­den wir uns im Abstim­mungs­kampf für das aus­ge­wo­gene und ver­nünf­tige CO2-Gesetz enga­gie­ren. zum Artikel

60 Pro­zent Mie­ter­lass für GewerbemieterInnen

60 Pro­zent Mie­ter­lass für GewerbemieterInnen

Casafair Schweiz begrüsst eine gesetz­li­che Rege­lung zum Tei­ler­lass von Geschäfts­mie­ten für die Zeit, in der Unter­neh­men wegen den behörd­li­chen Mass­nah­men zu Covid-19 ihre Geschäfte ein­stel­len muss­ten. zum Artikel

Ener­gie­ge­setz: Nach­bes­sern ist nötig

Ener­gie­ge­setz: Nach­bes­sern ist nötig

Casafair Schweiz begrüsst die Stoss­rich­tung der Revi­sion, sieht aber noch Ver­bes­se­rungs­mög­lich­kei­ten. zum Artikel

Ein Schritt zu mehr Klimaschutz

Ein Schritt zu mehr Klimaschutz

Casafair Mit­tel­land begrüsst die Ver­an­ke­rung des Kli­ma­schut­zes in der Ber­ner Kan­tons­ver­fas­sung und hat die Mög­lich­keit zur Stel­lung­nahme im Rah­men einer Ver­nehm­las­sung genutzt. Die Kli­ma­krise ist eine Her­aus­for­de­rung, die wir als Gesell­schaft gemein­sam lösen müs­sen. Darum sind die Kan­tone gehal­ten, die ent­spre­chen­den Rah­men­be­din­gun­gen zu schaf­fen. zum Artikel

Geschäfts­mie­ten: Casafair Schweiz erwar­tet end­lich Klä­rung in den Eidg. Räten

Geschäfts­mie­ten: Casafair Schweiz erwar­tet end­lich Klä­rung in den Eidg. Räten

Natio­nal- und Stän­de­rat wer­den in den nächs­ten Tagen einen über­ar­bei­te­ten Vor­schlag ihrer Wirt­schafts­kom­mis­sio­nen bera­ten, der die längst über­fäl­lige Lösung hin­sicht­lich der Geschäfts­mie­ten bringt. Casafair Schweiz erwar­tet, dass das unver­ständ­li­che und kon­tra­pro­duk­tive Hin und Her zwi­schen den bei­den Kam­mern nun ein Ende fin­det und die aus­ge­wo­ge­nen Vor­schläge derer Wirt­schafts­kom­mis­sio­nen gut­ge­heis­sen wer­den. zum Artikel

Coro­na­ses­sion: Der Rückblick

Coro­na­ses­sion: Der Rückblick

Diese Woche war Corona-Ses­sion der Eid­ge­nös­si­schen Räte. Der Ses­si­ons­rück­blick von Casafair-Prä­si­den­tin Clau­dia Friedl (NR SP/SG). zum Artikel

Natio­nal­rat aner­kennt Dring­lich­keit zur Beru­hi­gung der gewerb­li­chen Mietverhältnisse

Natio­nal­rat aner­kennt Dring­lich­keit zur Beru­hi­gung der gewerb­li­chen Mietverhältnisse

Der Natio­nal­rat hat die vor­dring­li­che Not­wen­dig­keit von Mass­nah­men zu Guns­ten ein­ge­mie­te­ter Gewerbe- und Restau­ra­ti­ons­be­triebe erkannt. Casafair begrüsst die­sen ers­ten Teil­schritt sehr: Damit kann die Not in den betrof­fe­nen Betrie­ben gelin­dert wer­den – es bleibt zu hof­fen, dass Betriebs­auf­lö­sun­gen infolge der Coro­na­krise ver­hin­dert wer­den kön­nen. Mie­ten­den und Ver­mie­ten­den hätte sonst eine wei­tere ernst­hafte Zuspit­zung der ohne­hin schon schwie­ri­gen Situa­tion gedroht. zum Artikel

Bun­des­rat för­dert Kli­ma­schutz und beschleu­nigt Gebäudesanierungen

Bun­des­rat för­dert Kli­ma­schutz und beschleu­nigt Gebäudesanierungen

Der Bun­des­rat hat heute einen kli­ma­po­li­tisch wich­ti­gen Ent­scheid gefällt. Mit der Mög­lich­keit, die Kos­ten für Ener­gie­spar­con­trac­tings als Neben­kos­ten zu ver­rech­nen, schafft die Lan­des­re­gie­rung einen Anreiz, ener­ge­ti­sche Gebäu­de­sa­nie­run­gen in Angriff zu neh­men. Gleich­zei­tig sol­len Mie­te­rin­nen und Mie­ter auf diese Weise durch Sanie­run­gen nicht finan­zi­ell belas­tet wer­den. Casafair begrüsst diese Mass­nahme und rech­net mit einem Inves­ti­ti­ons­schub in spar­same und nach­hal­tige Heiz­sys­teme. zum Artikel

Gewer­be­mie­ten in der Coro­na­krise: Casafair setzt auf Soli­da­ri­tät und Kulanz

Gewer­be­mie­ten in der Coro­na­krise: Casafair setzt auf Soli­da­ri­tät und Kulanz

Der Bun­des­rat hat ges­tern bekannt gege­ben, bei Geschäfts­mie­ten auf eine not­recht­li­che Rege­lung zu ver­zich­ten. Der Eigen­tü­me­rIn­nen­ver­band Casafair ruft seine Mit­glie­der noch­mals auf, bei Gewer­be­lie­gen­schaf­ten das Gespräch mit der Mie­ter­schaft und – wo immer mög­lich und ange­zeigt – indi­vi­du­elle und soli­da­ri­sche Kulanz­lö­sun­gen zu suchen. zum Artikel

Offe­ner Brief an den Bun­des­rat: Kein Son­der­sta­tus für den Flugverkehr!

Offe­ner Brief an den Bun­des­rat: Kein Son­der­sta­tus für den Flugverkehr!

46 Bewe­gun­gen, Orga­ni­sa­tio­nen und Par­teien – dar­un­ter auch Casafair – for­dern den Bun­des­rat in einem Offe­nen Brief auf, den Luft­ver­kehr gegen­über ande­ren Wirt­schafts­be­rei­chen nicht zu pri­vi­le­gie­ren. Jeg­li­che staat­li­che Unter­stüt­zung muss die Arbeit­neh­men­den schüt­zen und an Bedin­gun­gen mit kla­ren Kli­ma­zie­len geknüpft sein. zum Artikel

Eine schwere Krise – Das trifft auch die Wohnverhältnisse

Eine schwere Krise – Das trifft auch die Wohnverhältnisse

Casafair setzt auf die Soli­da­ri­tät zwi­schen allen Par­teien. Das Miet­we­sen – ob geschäft­lich oder pri­vat – ist gleich­sam eine Sozi­al­part­ner­schaft. Die aktu­elle Coro­na­krise ist für diese Part­ner­schaft auf Augen­höhe durch­aus ein Prüf­stein. zum Artikel

Vier Jahre harte Arbeit unter guten Vorzeichen

Vier Jahre harte Arbeit unter guten Vorzeichen

Die Wah­len im ver­gan­ge­nen Herbst las­sen hof­fen: Die bür­ger­li­che Mehr­heit im Natio­nal­rat ist Ver­gan­gen­heit. Ein Spa­zier­gang wer­den die kom­men­den vier Jahre den­noch nicht. Ein Legis­la­tur­aus­blick von Casafair-Vize­prä­si­dent Beat Flach. zum Artikel

Eidg. Volks­in­itia­tive «Mehr bezahl­bare Wohnungen»

Eidg. Volks­in­itia­tive «Mehr bezahl­bare Wohnungen»

Am 9. Februar 2020 ent­schei­den die Stimm­bür­ge­rin­nen und Stimm­bür­ger über die eid­ge­nös­si­sche Volks­in­itia­tive «Mehr bezahl­bare Woh­nun­gen». Casafair unter­stützt das Volks­be­geh­ren des Mie­te­rin­nen- und Mie­ter­ver­bands und ist Teil der Abstim­mungs­al­li­anz. zum Artikel

Mehr gemein­nüt­zige Woh­nun­gen, weni­ger Ren­dite – für erschwing­li­ches Wohneigentum

Mehr gemein­nüt­zige Woh­nun­gen, weni­ger Ren­dite – für erschwing­li­ches Wohneigentum

Der Schwei­zer Woh­nungs­markt wird zuneh­mend zu einem Para­do­xon: Rekord­tiefe Hypo­the­kar­zin­sen, kaum Teue­rung – und den­noch stei­gen die Mie­ten immer wei­ter. Vor allem die Men­schen mit klei­ne­ren Ein­kom­men haben zuneh­mend Mühe eine bezahl­bare Woh­nung zu fin­den. Sie blät­tern im Schnitt 36% ihres Ein­kom­mens für die Miete hin. Viele Leute wür­den des­halb gerne eine eigene Woh­nung kau­fen, aber die Preise auf dem Markt sind eben­falls enorm ange­stie­gen. zum Artikel

Ja zu mehr bezahl­ba­ren Woh­nun­gen – Spe­ku­lan­ten stoppen!

Ja zu mehr bezahl­ba­ren Woh­nun­gen – Spe­ku­lan­ten stoppen!

Viele Men­schen in der Schweiz fin­den keine bezahl­bare Woh­nung. Schuld an den seit Jah­ren stei­gen­den Miet­prei­sen sind Immo­bi­li­en­fir­men, die immer höhe­ren Ren­di­ten nach­ja­gen. Die Initia­tive «Mehr bezahl­bare Woh­nun­gen», die am 9. Februar an die Urne kommt, sorgt mit der För­de­rung des gemein­nüt­zi­gen Woh­nungs­baus dafür, dass künf­tig mehr Woh­nun­gen der Spe­ku­la­tion ent­zo­gen sind. Eine breite Alli­anz legte heute an einer gemein­sa­men Medi­en­kon­fe­renz dar, wes­halb es am 9. Februar ein deut­li­ches Ja zu mehr bezahl­ba­ren Woh­nun­gen braucht. zum Artikel

Ja zu Bio­di­ver­si­tät und Land­schafts­schutz: Casafair unter­stützt Doppelinitiative

Ja zu Bio­di­ver­si­tät und Land­schafts­schutz: Casafair unter­stützt Doppelinitiative

Casafair setzt sich als Ver­band der umwelt­be­wuss­ten und ver­ant­wor­tungs­vol­len Wohn­ei­gen­tü­me­rIn­nen für die Stär­kung der Bio­di­ver­si­tät und für eine intakte Umwelt ein. Aus die­sem Grund unter­stützt Casafair die Dop­pe­lin­itia­ti­ven «Bio­di­ver­si­tät» und «Land­schaft», wel­che von einer Alli­anz, ange­führt von Pro Natura lan­ciert wurde. zum Artikel

Faire Eigen­tü­me­rIn­nen sagen Ja zur Initia­tive «Mehr bezahl­bare Wohnungen»

Faire Eigen­tü­me­rIn­nen sagen Ja zur Initia­tive «Mehr bezahl­bare Wohnungen»

Am 9. Februar 2020 ent­schei­den die Stimm­bür­ge­rin­nen und Stimm­bür­ger über die eid­ge­nös­si­sche Volks­in­itia­tive «mehr bezahl­bare Woh­nun­gen». Casafair unter­stützt das Volks­be­geh­ren des Mie­te­rin­nen- und Mie­ter­ver­bands und ist Teil der Abstim­mungs­al­li­anz. Aus gutem Grund frei­lich. zum Artikel

5G: Hoch­ge­lob­tes Teufelszeug?

5G: Hoch­ge­lob­tes Teufelszeug?

Liest man die Wer­be­af­fi­chen der Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­an­bie­ter, dann funk­tio­niert der neue Mobil­funk­stan­dard G5 bereits her­vor­ra­gend. Guckt man aber in die Online-Shops sel­bi­ger, ent­deckt man kaum 5G-taug­li­che Geräte. Der Bran­chen­pri­mus aus Cup­er­tino (jener mit dem Obst-Logo) bie­tet selbst im neu­es­ten Gerät keine 5G-Unter­stüt­zung. Wie weit ist es also her mit dem ver­meint­li­chen Kas­sen­schla­ger 5G? Eine Bestan­des­auf­nahme. zum Artikel

Bildquelle

  • Lab­ur­num: Reimphoto/iStock
  • Modern resi­den­tial buil­dings, apart­ments in a new urban housing: ah_fotobox/iStock
  • Series of color­ful city bicycles: Lanski/iStock
  • Ear­thwork with excavator: U. J. Alexander/iStock
  • miet­recht-iStock-466150780-Zer­bor-iStock: Zerbor/iStock
  • Bundeshaus2 Andreas Käsermann: Andreas Käsermann

Werbung