Schliessen

Casafair Logo

Ist ein Pas­se­par­tout erlaubt?

Ver­mie­tung

Gesetz, Sicher­heit, Ver­mie­tung

Do, 09.04.2015

«Mein Mie­ter ver­langt, dass ich den Pas­se­par­tout-Schlüs­sel ver­nichte. Den brau­che ich doch für Not­fälle. Oder darf ich das nicht?»

Der Name «Pas­se­par­tout» sagt es schon: Er ver­schafft Zutritt zu allen Objek­ten im Haus. Also nicht nur zum Trep­pen­haus und zur Wasch­kü­che, son­dern auch zu allen Woh­nun­gen. Bei einem Neu­bau oder Umbau mit Leer­stand macht ein Pass-Schlüs­sel Sinn, man hat so unge­hin­dert Zugang. Wird aber ein Objekt ver­mie­tet, so ist es wohl noch im Eigen­tum des Ver­mie­ters, er darf aber nicht mehr unge­hin­dert über den Zugang ver­fü­gen. Es ist allein das Recht des Mie­ters, zu bestim­men, wer Zutritt zu sei­nem Objekt hat.

Die Autorin

Karin Weissenberger

Karin Weis­sen­ber­ger
Co-Prä­si­den­tin Hausverein Zürich, Karin Weis­sen­ber­ger Immo­bi­lien

Aus «casanostra» 130

casanostra 130 - April 2015

Werbung