Schliessen

Casafair
Bollwerk 35
Postfach 2464
3001 Bern
031 311 50 55
kontakt@casafair.ch

© 2019 Casafair

Impressum & Nutzungshinweise

Casafair Logo

Infra­rot­hei­zun­gen: Der fal­sche Weg

,

, , ,

Mi, 01.01.2014

In Schwei­zer Haus­hal­ten ste­hen fast eine Vier­tel­mil­lion Elek­tro­hei­zun­gen. Sie gehö­ren zu den gröss­ten Strom­fres­sern im Land. Nun sol­len alte Elek­tro­hei­zun­gen durch Infra­rot­hei­zun­gen ersetzt wer­den.

Die etwa 240 000 Elek­tro­hei­zun­gen in Schwei­zer Haus­hal­ten ver­geu­den 2,8 Mil­li­ar­den Kilo­watt­stun­den Strom – das ent­spricht unge­fähr der Jah­res­pro­duk­tion des AKWs Müh­le­berg. In den Mona­ten Novem­ber bis Februar absor­bie­ren die Elek­tro­hei­zun­gen rund die Hälfte der gesam­ten Schwei­zer AKW-Kapa­zi­tät oder fast einen Fünf­tel des gesam­ten Lan­des­strom­ver­brauchs. Dabei behei­zen die Elek­tro­hei­zun­gen nur knapp sie­ben Pro­zent aller Schwei­zer Woh­nun­gen. «Diese inef­fi­zi­ente Tech­no­lo­gie ver­schwen­det hoch­wer­ti­gen Strom zur Pro­duk­tion der nie­der­wer­ti­gen Ener­gie­form Wärme wie Raum­wärme oder Warm­was­ser», kri­ti­siert Jürg Buri von der Ener­gie­stif­tung Schweiz SES. «Wenn wir Elek­tro­hei­zun­gen mit Pel­lets­hei­zun­gen oder Erd­wär­me­pum­pen ersetz­ten, könn­ten wir uns ein AKW spa­ren.»

Werbung