Schliessen

Casafair Logo

Casafair betei­ligt sich am Dis­kus­si­ons­pro­zess des Bun­des­amts für Woh­nungs­we­sen über das Miet­recht. Casafair-Vize­prä­si­dent Tho­mas Har­deg­ger ver­tritt den Ver­band in der Exper­ten­runde, wel­che die Umfra­ge­er­geb­nisse dis­ku­tiert. Casafair erwar­tet dar­aus eine zweck­mäs­sige Anpas­sung des Mietrechts.

Aus Sicht der Eigentümer*innen sind ins­be­son­dere die Vor­ga­ben für die heute gül­tige Berech­nung der Kos­ten­miete untaug­lich, denn in die Miet­zins­be­rech­nung dür­fen nur Kos­ten für Unter­halt, Betrieb und Fremd­ka­pi­tal ein­flies­sen, Rück­stel­lun­gen für spä­tere Erneue­run­gen feh­len in die­sem Modell. Casafair for­dert einen für beide Sei­ten fai­ren Miet­zins und setzt sich für ein pra­xis­taug­li­ches Kos­ten­mie­te­mo­dell ein, das auch zweck­ge­bun­dene Rück­stel­lun­gen vor­sieht. Dies ermög­licht den Eigentümer*innen eine zukunfts­ge­rich­tete Finan­zie­rung und damit eine nach­hal­tige Bewirt­schaf­tung von Mietliegenschaften.



Bildquelle

  • Sta­tue of lady jus­tice – rear view with copy space.: Lightspruch/iStock

Werbung