Schliessen

Casafair Logo

Haus­ver­kauf mit lau­fen­der Hypothek

,

, ,

Di, 23.11.2021

«Irgend­ein­mal kommt die Ver­än­de­rung ins Leben und ein neues Kapi­tel wird auf­ge­schla­gen, das Haus wird ver­kauft. Was mache ich, wenn ich eine Fest­hy­po­thek abge­schlos­sen habe?»

Bis­wei­len ste­hen Eigentümer*innen vor dem Pro­blem, eine Immo­bi­lie ver­kau­fen zu wol­len, obwohl die ver­trag­lich ver­ein­barte Lauf­zeit der Hypo­thek noch nicht abge­lau­fen ist. Jetzt geht es darum, die Vor­fäl­lig­keits­ent­schä­di­gung zu ver­mei­den, die bei einer früh­zei­ti­gen Ver­trags­auf­lö­sung anfal­len kann.

Wird nach dem Ver­kauf der Immo­bi­lie eine andere Woh­nung gekauft, kann in den meis­ten Fäl­len die Hypo­thek auf das neue Objekt über­tra­gen werden.

Eine gute Lösung beim Haus­ver­kauf mit lau­fen­der Hypo­thek ist auch, wenn Sie sich mit der neuen Käu­fe­rin oder dem neuen Käu­fer eini­gen kön­nen, dass die Immo­bi­lie zusam­men mit der Rest­hy­po­thek über­nom­men wird. Vor­aus­set­zung ist, dass Ihre Bank die Käu­fer­schaft als zukünf­ti­gen Ver­trags­part­ner akzep­tiert. In bei­den Fäl­len müss­ten sie keine Ent­schä­di­gung für die früh­zei­tige Ver­trags­auf­lö­sung bezahlen.

Ist eine Über­tra­gung auf die neuen Käu­fer­schaft nicht mög­lich, muss beim Haus­ver­kauf mit lau­fen­der Hypo­thek deren früh­zei­tige Auf­lö­sung in Betracht gezo­gen wer­den. Wich­tig ist, die Kün­di­gungs­frist nicht zu ver­ges­sen. Bei einer vor­zei­ti­gen Auf­lö­sung ist es wich­tig, früh­zei­tig das Gespräch mit der Bank zu suchen, um eine Vor­fäl­lig­keits­ent­schä­di­gung in den Ver­kaufs­ver­hand­lun­gen ein­zu­kal­ku­lie­ren. Die Aus­stiegs­summe kann Ihnen die Bank vor­gän­gig berechnen.

Aus «casanostra» 163

Cover von casanostra 163 | November 2021

Jetzt abon­nie­ren:
Maga­zin «casanostra»

Der Autor

Portrait von Toni Lung

Toni Lung
Grün­der und Inha­ber
LUNG LAND Immobilien

Werbung