meta pixel

Schliessen

Casafair
Bollwerk 35
Postfach 2464
3001 Bern
031 311 50 55
kontakt@casafair.ch

© 2023 Casafair

Impressum & Nutzungshinweise

Casafair Logo

An der heutigen Versammlung haben die Delegierten von Casafair Schweiz deutlich die Zustimmung zum Klimaschutz-Gesetz bekräftigt. In der Schweiz verursachen die Gebäude rund einen Viertel der Treibhausgasemissionen. Deshalb kommt den Hauseigentümer*innen im Klimaschutz-Gesetz eine entscheidende Rolle zu.

Damit die Schweiz ihre Klimaziele erreicht, braucht es insbesondere im Gebäudebereich markante Veränderungen. Das im Klimaschutz-Gesetz verankerte Impulsprogramm bringt für Hauseigentümer*innen jährlich 200 Mio Fr. Fördergelder, wenn sie von Öl-, Gas- und Elektroheizungen auf erneuerbare Heizungen umsteigen oder ihre Liegenschaft energetisch sanieren. Mit diesen Mitteln können pro Jahr rund 10’000 Heizungen zusätzlich ersetzt werden.

Win-win-win für Eigentümer*innen, Mieter*innen und Klima

Verantwortungsvolle Hauseigentümer*innen planen in die Zukunft – auch finanziell. Energetische Sanierungen und zukunftsfähige Heizsysteme bringen den Eigentümer*innen eine unmittelbare Wertsteigerung ihrer Liegenschaft. Zudem schlägt sich der Umstieg auf erneuerbare Heizsysteme auch bei den Betriebskosten positiv zu Buche und die Mieter*innen profitieren von tieferen Nebenkosten. Bei dieser Abstimmung vom 18. Juni gehen somit Klimaschutz und Bezahlbarkeit von Wohnkosten Hand in Hand.

Breite Zustimmung aus dem Immobilienbereich

Mit den im Gesetz verankerten Zielen ist der Klimaschutz im Gebäudebereich wirksam umsetzbar und zahlt sich aus. Deshalb empfehlen neben Casafair Schweiz mit SVIT, Mieter*innen-Verband, Féderation romande immobilière, SIA u.a. zahlreiche Vertreter*innen des Immobilienbereichs ein JA am 18. Juni.

Das Klimaschutz-Gesetz braucht Ihre Unterstützung



Werbung