Schliessen

Casafair Logo

Immer mehr Geflüch­tete aus der Ukraine errei­chen die Schweiz. Damit diese schnell die Bun­des­asyl­zen­tren ver­las­sen kön­nen, wer­den als kurz­fris­tige Lösung Unter­brin­gungs­mög­lich­kei­ten bei Pri­va­ten Per­so­nen gesucht. Die Schwei­ze­ri­sche Flücht­lings­hilfe koor­di­niert in Zusam­men­ar­beit mit Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­nen die Unter­brin­gung von ukrai­ni­schen Geflüch­te­ten bei pri­va­ten Gastfamilien.

Grund­sätz­lich ist es Wohn­ei­gen­tü­mern unein­ge­schränkt mög­lich, Schutz­su­chende mit Sta­tus S unter­zu­brin­gen. Beim Stock­werks­ei­gen­tum sind all­fäl­lige regle­men­ta­ri­sche Beschrän­kun­gen zu beach­ten. Es emp­fiehlt sich, die Stock­werk­ei­gen­tü­mer­schaft vor­gän­gig zu infor­mie­ren, wobei dies form­los pas­sie­ren kann und eine prag­ma­ti­sche und lösungs­ori­en­tierte Her­an­ge­hens­weise anzu­stre­ben ist.

Wird für die Unter­brin­gung einer Per­son eine Ent­schä­di­gung ver­langt, so ent­steht – je nach Kon­stel­la­tion – zwi­schen dem Gast­ge­ber und der beher­berg­ten Per­son ein nicht gesetz­lich gere­gel­ter Gast­auf­nahme- oder Beher­ber­gungs­ver­trag. Bedingt durch die Form­lo­sig­keit die­ses Ver­tra­ges, emp­fiehlt es sich eine schrift­li­che Ver­ein­ba­rung zwi­schen dem Gast­ge­ber und der beher­berg­ten Per­son oder gege­be­nen­falls ihrer Ver­tre­tung (Hilfs­werke oder Behör­den). Dies schützt die Ansprü­che bei­der Parteien.

Im Ver­hält­nis zwi­schen der mie­ten­den Par­tei als Gast­ge­ber und sei­ner Ver­mie­ter­schaft muss hin­ge­gen von einem Unter­miet­ver­hält­nis im Sinne von Art. 262 OR aus­ge­gan­gen wer­den. Aus die­sem Grund muss die Mie­ter­schaft die Vermieter*in über die geplante Unter­brin­gung infor­mie­ren und deren Ein­wil­li­gung zur Unter­miete einzuholen.

Könne Sie ein oder meh­rere abschliess­bare Zim­mer zur Ver­fü­gung stellen?
Zum Anmel­de­for­mu­lar auf campax.org)

Wich­tige Infor­ma­tio­nen für Gast­fa­mi­lien fin­den Sie auf die­ser Seite (https://www.fluechtlingshilfe.ch/aktiv-werden/fuer-ukrainische-gefluechtete/gastfamilien-fuer-ukrainische-gefluechtete/faq)

Für die lang­fris­tige Unter­brin­gung von Geflüch­te­ten aus der Ukraine betei­ligt sich Casafair zusam­men mit wei­te­ren Ver­bän­den der Immo­bi­li­en­bran­che, der Ver­mie­te­rin­nen und Ver­mie­ter sowie der Mie­te­rin­nen und Mie­ter an einem Auf­ruf des Staats­se­kre­ta­ri­ats für Migra­tion (SEM) und des Bun­des­am­tes für Woh­nungs­we­sen (BWO), leer­ste­hende Woh­nun­gen für Geflüch­tete zur Ver­fü­gung zu stel­len. Der Auf­ruf erfolgt dem­nächst, alle nöti­gen Infor­ma­tio­nen wer­den Sie auch auf die­ser Seite finden.



Werbung