Schliessen

Casafair Logo

Was hat es mit dem GEAK-Label auf sich?

Bauen, Reno­vie­ren & Sanie­ren

Archi­tek­tur, Ener­gie, Hei­zung, Unter­halt

Do, 04.04.2019

«Unsere Lie­gen­schaft ist in die Jahre gekom­men und es steht eine Sanie­rung an. Weil wir Wert legen auf eine öko­lo­gi­sche Erneue­rung des Gebäu­des, sind wir auf den GEAK-Gebäu­de­aus­weis gestos­sen. Was hat es damit genau auf sich und was würde uns eine GEAK­Be­ur­tei­lung brin­gen?»

Der Gebäu­de­aus­weis der Kan­tone (Geak) ist ein offi­zi­el­les Doku­ment, das ein Gebäude mit­tels Ener­gie­ver­brauchs­klas­sen beur­teilt. Ähn­lich wie bei einem Elek­tro­ge­rät, erhält das Gebäude eine Kenn­zeich­nung, die von «A», d.h. ener­ge­tisch top, bis «G», das heisst ener­ge­tisch man­gel­haft, reicht.

Der Autor

Rys­zard Gora­jek
Bera­ter Hausverein Mit­tel­land, Ener­gie­in­ge­nieur und Archi­tekt

Aus «casanostra» 150

Werbung