Schliessen

Casafair Logo

Was dür­fen wir den Mie­tern wei­ter­ver­rech­nen?

Ver­mie­tung

Finan­zen, Neben­kos­ten, Steu­ern, Tech­nik, Unter­halt, Ver­mie­tung

Fr, 17.06.2016

«Kön­nen wir die Grund­kos­ten, wel­che wir der Gemeinde für Anschluss­ge­büh­ren, Keh­richt und Mete­or­was­ser bezah­len müs­sen, über die Neben­kos­ten abrech­nen?»

Mie­te­rin­nen und Mie­ter müs­sen nur Neben­kos­ten bezah­len, die recht­lich zuläs­sig sind und im Zusam­men­hang mit dem Gebrauch der Miet­sa­che ste­hen. Dazu gehö­ren auch viele Gebüh­ren, die dem Eigen­tü­mer der Lie­gen­schaft in Rech­nung gestellt wer­den, etwa die Grund­ge­büh­ren für den TV / Inter­net-Anschluss von UPC. Hier dür­fen pro Wohn­ein­heit rund 30 Fran­ken pro Monat wei­ter­ver­rech­net wer­den. Auch die Keh­richt-Grund­ge­büh­ren sind als Neben­kos­ten zuläs­sig. Ver­gisst der Ver­mie­ter, diese auf den Mie­ter zu über­wäl­zen, kann das ins Geld gehen.

Der Autor

foto_michel_wyss

Michel Wyss
Dos­sier­spe­zia­list «Stock­werk­ei­gen­tum» des Hausvereins Schweiz, Wyss Lie­gen­schaf­ten, Wabern
www.wyssliegenschaften.ch

Aus «casanostra» 136

casanostra 136 - Juni 2016

Werbung