Schliessen

Casafair Logo

Umbauarbeiten durch den Mieter

Ver­mie­tung

Gar­ten, Ver­mie­tung

Do, 06.09.2018

«Mei­ne Mie­ter möch­ten auf eige­ne Kos­ten den Gar­ten neu gestal­ten und im Wohn­zim­mer einen neu­en Boden­be­lag ver­le­gen. Wie ver­hin­de­re ich böse Über­ra­schun­gen beim Ende des Miet­ver­hält­nis­ses?»

Gemäss Obli­ga­tio­nen­recht Art. 260a kann der Mie­ter Erneue­run­gen und Ände­run­gen an der Miet­sa­che nur vor­neh­men, wenn der Ver­mie­ter schrift­lich zuge­stimmt hat. Fehlt die­se Zustim­mung, kann der Ver­mie­ter vom Mie­ter ver­lan­gen, die bau­li­che Ver­än­de­rung am Ende des Miet­ver­hält­nis­ses rück­gän­gig zu machen.

Die Autorin

Barbara Mühlestein

Bar­ba­ra Müh­lestein
Dos­sier­spe­zia­lis­tin «Miet­recht» des Hausvereins Schweiz, Müh­lestein Immo­bi­li­en, Bühl bei Aar­berg
www.muehlestein.com

Aus «casanostra» 147

casanostra 147 - September 2018

Werbung