Schliessen

Casafair Logo

<h1 class=«entry-title»>Neue Haus­ord­nung: brau­che ich neue Miet­ver­träge?</h1><p class=«tag-meta»><i class=«far fa-folder-open»></i> <a href=«https://casafair.ch/themenbereich/vermietung/» rel=«tag»>Ver­mie­tung</a></p><p class=«tag-meta»><i class=«fas fa-tags»></i> <a href=«https://casafair.ch/thema/gesetz/» rel=«tag»>Gesetz</a>, <a href=«https://casafair.ch/thema/kuendigung/» rel=«tag»>Kün­di­gung</a>, <a href=«https://casafair.ch/thema/vermietung/» rel=«tag»>Ver­mie­tung</a></p>

Do, 04.04.2019

«Für unsere Miet­lie­gen­schaft hat­ten wir bis­her keine Haus­ord­nung. Dies möch­ten wir gerne ändern, haben jedoch Beden­ken, ob das juris­tisch in Ord­nung ist. Kön­nen wir ein­fach eine Haus­ord­nung in Kraft set­zen oder müs­sen alle Miet­ver­träge neu erstellt wer­den?»

Die Haus­ord­nung regelt das Zusam­men­le­ben im Wohn­haus. Sie ent­hält Rechte und Pflich­ten der Mie­ter, for­dert gegen­sei­tige Rück­sicht­nahme und ermög­licht damit ein geord­ne­tes Zusam­men­le­ben. So wer­den darin bei­spiels­weise die Nut­zung und Rei­ni­gung der gemein­schaft­li­chen Räume, das Schlies­sen der Haus­türe, Nacht- und Mit­tags­ruhe, die Trep­pen­haus­ord­nung, das Gril­lie­ren auf Bal­ko­nen, die Nut­zung der Wasch­kü­che usw. gere­gelt. Bestimmte Arbei­ten wie die tur­nus­mäs­sige Rei­ni­gung des Trep­pen­hau­ses kön­nen auf den Mie­ter über­tra­gen wer­den. Die Haus­ord­nung ist gesetz­lich nicht vor­ge­schrie­ben, die Regeln wer­den aus­schliess­lich vom Ver­mie­ter auf­ge­stellt. In der Pra­xis emp­fiehlt es sich, die Haus­ord­nung als fes­ten, inte­grier­ten und mit­un­ter­zeich­ne­ten Bestand­teil zum Miet­ver­trag zu hal­ten. Ansons­ten ist diese für den Mie­ter recht­lich nicht voll­stän­dig bin­dend.

Die Autorin

Barbara Mühlestein

Bar­bara Müh­lestein
Dos­sier­spe­zia­lis­tin «Miet­recht» des Hausvereins Schweiz, Müh­lestein Immo­bi­lien, Bühl bei Aar­berg
www.muehlestein.com

Aus «casanostra» 150

Werbung