Schliessen

Casafair Logo

Kos­ten für die Schnee­räu­mung gerecht verteilen

Recht

Do, 14.02.2019

«Mein Nach­bar hat ein Weg­recht über mein Grund­stück als Zugang zu sei­nem Haus. Muss er die Kos­ten für die Schnee­räu­mung übernehmen?»

Es kommt dar­auf an, was zwi­schen den Par­teien ver­ein­bart wurde, ins­be­son­dere ob der Dienst­bar­keits­ver­trag eine Rege­lung über die Kos­ten­ver­tei­lung ent­hält. Sollte keine ver­trag­li­che Rege­lung exis­tie­ren, muss grund­sätz­lich der Inha­ber des Weg­rechts, in die­sem Fall der Nach­bar, die Kos­ten über­neh­men. Ihm obliegt auch die Unter­halts­pflicht, sodass er dafür ver­ant­wort­lich ist, dass der Weg tat­säch­lich vom Schnee geräumt wird. Der Nach­bar muss den Schnee nicht selbst räu­men, son­dern kann diese Auf­gabe an einen Drit­ten delegieren.

Die Autorin

Anna-Lynn Fromer

Anna-Lynn Fro­mer
Rechts­an­wäl­tin
Häu­ser­mann + Part­ner, Bern

Aus «casanostra» 149

Werbung