Schliessen

Casafair Logo

Ist ein Baugerüst Grund für eine Mietreduktion?

Ver­mie­tung

Gesetz, Neben­kos­ten, Ver­mie­tung

Do, 09.04.2015

«Wir neh­men Umbau­ar­bei­ten an unse­rem Mehr­fa­mi­li­en­haus vor. Dafür ist ein Gerüst nötig. Unse­re Mie­te­rin ver­langt des­we­gen eine Miet­zins­re­duk­ti­on. Zu Recht?»

Das Gesetz sagt : « Der Anspruch auf Her­ab­set­zung des Miet­zin­ses ent­steht, sobald die Umbau­ar­bei­ten den Gebrauch der Miet­sa­che beein­träch­ti­gen und der Ver­mie­ter vom Man­gel erfah­ren hat oder die Umbau­ar­bei­ten sel­ber in Auf­trag gege­ben hat ( Art. 259 d OR ). »

Grund­sätz­lich ent­steht in Ihrem Fall kei­ne Ein­schrän­kung der Woh­nungs­be­nut­zung. Es ent­steht aber ein Ver­lust an Aus­sicht und Hel­lig­keit sowie eine Ein­bus­se der Pri­vat­sphä­re. Aus­ser­dem ist mit Bau­lärm, Staub, Mate­ri­al­de­pot, mobi­lem WC usw. zu rech­nen, und der Bal­kon kann meis­tens nur beschränkt benutzt wer­den. Die Miet­zins­re­duk­ti­on in sol­chen Fäl­len beträgt im Nor­mal­fall zwi­schen 10 und 15 Pro­zent. Wenn die Miet­par­tei­en zum Bei­spiel ganz­tä­gig aus­wärts arbei­ten, ist die Reduk­ti­on klei­ner. Bei wei­te­ren Ein­schrän­kun­gen wie dem Aus­tausch der Fens­ter kann eine höhe­re Reduk­ti­on gewährt wer­den.

Der Autor

foto_michel_wyss

Michel Wyss
Dos­sier­spe­zia­list «Stock­werk­ei­gen­tum» des Hausvereins Schweiz, Wyss Lie­gen­schaf­ten, Wabern
www.wyssliegenschaften.ch

Aus «casanostra» 130

casanostra 130 - April 2015

Werbung