Schliessen

Casafair Logo

Indi­vi­du­ell woh­nen im Mehr­fa­mi­li­en­haus

Woh­nen & Nach­bar­schaft

Archi­tek­tur, Raum­pla­nung, Stock­werk­ei­gen­tum, Unter­halt, Ver­dich­tung

Do, 20.02.2014

Ver­dich­tung heisst das Zau­ber­wort im Kampf gegen die Zer­sie­de­lung. Doch es soll nicht nur dich­ter gebaut, son­dern auch dich­ter gewohnt wer­den. In Ein­fa­mi­li­en­haus­zo­nen wei­sen etwa neue und klug gebaute Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser den Weg : Sie beher­ber­gen auf gleich viel Boden mehr Bewoh­ner.

Ver­dich­ten hat viele Gesich­ter. Sechs- und sie­ben­stö­ckige Neu­bau­ten in urba­nen Zen­tren sind heute schon fast eine Nor­ma­li­tät. Das war nicht immer so. Ins Faden­kreuz der Ver­dich­ter gera­ten jedoch auch ver­mehrt sub­ur­bane Ein­fa­mi­li­en­haus­zo­nen. Denn Fakt ist : In bestehen­den Ein­fa­mi­li­en­häu­sern liegt ein gros­ses Poten­zial brach. Rund jedes sechste Ein­fa­mi­li­en­haus wird heute nur von einer Per­son bewohnt ; 2035 wird es gemäss Stu­dien sogar jedes dritte Haus sein, in dem nur eine oder zwei Per­so­nen woh­nen. Eine Folge der schlech­ten Aus­nut­zung ist die Über­al­te­rung gan­zer Quar­tiere. Infra­struk­tu­ren wie Schu­len, Kin­der­gär­ten, Turn­hal­len wer­den nicht mehr rich­tig genutzt und somit auch schlecht erhal­ten.

Die Autorin

Marion Elmer

Marion Elmer

Aus «casanostra» 123

casanostra 123 - Februar 2014

Werbung