meta pixel

Schliessen

Casafair
Bollwerk 35
Postfach 2464
3001 Bern
031 311 50 55
kontakt@casafair.ch

© 2023 Casafair

Impressum & Nutzungshinweise

Casafair Logo

Homeoffice: Was hilft gegen Lärm?

, , , ,

  Mi, 27.01.2021

Auch im Homeoffice sollten wir konzentriert und produktiv arbeiten – so die Erwartung. Doch da sind die Kinder, die um den Arbeitstisch herum ihre Eisenbahn aufbauen, im Korridor wird Staub gesaugt und nebenan übt das Nachbarskind Saxophon: Es ist zum Verzweifeln. Was tun?

Nun, das Staubsaugen und das Kinderspiel können am Frühstückstisch besprochen und geregelt werden. Was aber mit dem nerventötenden Gequietsche aus der Nebenwohnung? Wenn das Gespräch mit der Nachbarsfamilie nichts gebracht hat, hilft nur noch, die Schallisolation der Wohnungstrennwand zu verbessern.

Wir unterscheiden zwischen der Raumakustik und dem Körperschall. Eine angenehmere Raumakustik wird erreicht durch das Dämmen des Lärms im Raum selbst, zB. durch Teppiche und dicke Vorhänge. Um den Körperschall zu dämmen, also den Lärm der durch eine Wand/Decke gelangt, braucht es in erster Linie Masse. Gewicht ist hier der beste Lärmabsorber.

Eine zusätzliche Schicht vor ihrer Wand mit einer Ständerkonstruktion und einer Beplankung aus schweren Gips- oder Lehmbauplatten mit einer Konstruktionstiefe von 8-10 cm ist jedoch mit grossem Aufwand und hohen Kosten verbunden. Sie müssen mit rund Fr. 250.-/m2 rechnen, je nach Grösse und Zugänglichkeit der Wand oder Decke.

Als erste und einfachste Massnahme bleibt, bei den bekanntlich grössten Schwachstellen der Lärmimmissionen an Trennwänden, Hand anzulegen: bei den Anschlüssen zwischen Wand und Boden, Wand und Decke und zwischen Wand und Fensterfront. Hier bilden sich immer kleine Risse. Stopfen Sie auch in die feinsten Spalten und Fugen, mit einem Schraubenzieher oder Messer, so fest wie möglich Isoliermaterial. Damit es etwas hübscher aussieht, kann die Fuge am Ende mit Silikon verschlossen werden. Das kostet nicht viel und die Wirkung ist überraschend gross. Notfalls gilt: Die Kopfhörer statt nur für die Videokonferenzen zwischendurch auch als Lärmschutz benutzen.

Der Autor

Hannes Heuberger

Hannes J. Heuberger
Berater Casafair Mittelland
BauBeratungen hjh, Wahlendorf

Serie Homeoffice

Wenn das Zuhause plötzlich zum Büro wird, bringt das für die betroffenen Angestellten und manchmal auch für die Nachbarschaft und die Vermieter*innen viele Herausforderungen mit sich. In einer kleinen Ratgeber-Serie beleuchtet Casafair verschiedene Aspekte und gibt praktische Tipps.

Konzentrieter arbeiten dank Feng Shui

Was hilft gegen Lärm?

Braucht es einen besseren Internetanschluss?

Eine Herausforderung fürs Zusammenleben

Hausordnung und Ruhezeiten

Nirgends Platz für einen Schreibtisch

Steuerabzüge für Berufskosten im Homeoffice

Werbung