Schliessen

Casafair Logo

Fens­ter­un­ter­halt und ‑ersatz im Stockwerkeigentum

, , ,

Do, 20.02.2014

Die meis­ten Stock­werk­ei­gen­tü­mer­ge­mein­schaf­ten ver­fü­gen über ein Regle­ment. Darin ist fest­ge­hal­ten, ob die Kos­ten eines Fens­ter­er­sat­zes gemein­schaft­lich oder indi­vi­du­ell getra­gen wer­den. Fehlt ein Regle­ment, wird die Frage der Kos­ten­auf tei­lung oft zum Streitpunkt.

Son­der­recht ver­sus Allgemeinrecht

Das Fens­ter ist nach ZGB Art. 712 b Abs. 2 Ziff. 2 zwin­gend gemein­schaft­lich. Die Fens­ter wer­den jedoch aus­schliess­lich vom ent­spre­chen­den Stock­werk­ei­gen­tümer ver­wen­det. Nach aktu­el­ler Auf­fas­sung wird die­sem in Bezug auf die indi­vi­du­elle Hand­ha­bung auch mehr Gewicht ver­lie­hen. Anders als die meis­ten Gebäu­de­teile, die sich im inne­ren Aus­bau befin­den ( z. B. der Boden, die Küche usw. ) , ist das Fens­ter von innen wie von aus­sen ersicht­lich. Das Fens­ter ist somit als Bau­teil ein eigent­li­cher Zwitter.

foto_michel_wyss

Michel Wyss
Michel Wyss, Immo­bi­lien­be­wirt­schaf­ter und Media­tor SDM, gründete 2019 das Media­ti­ons­team bei Casafair

Inter­view: Nadim Cham­mas, Noemi Hel­fen­stein
:

Aus «casanostra» 123

casanostra 123 - Februar 2014

Werbung