Schliessen

Casafair Logo

Der Mie­ter­ver­band hat Haus­ei­gen­tü­me­rin­nen und Haus­ei­gen­tü­mern im letz­ten Jahr die «Ener­gie­wende auf Kos­ten der Mie­ter» vor­ge­wor­fen. Der Vor­wurf ist auf den ers­ten Blick ver­ständ­lich, aber nicht gerechtfertigt.

Seit Mona­ten rekla­miert der Mie­ter­ver­band die « Ener­gie­wende auf Kos­ten der Mie­ter » . Die Miet­zins­auf­schläge seien nicht trag­bar und die Ver­mie­ter sol­len sich an den För­der­gel­dern und den Miet­zins­er­hö­hun­gen berei­chern. Was heisst das nun für Ver­mie­te­rin­nen und Ver­mie­ter, die sich sowohl der Umwelt als auch ihren Mie­te­rin­nen und Mie­tern ver­pflich­tet füh­len ? Von einer Ener­gie­sa­nie­rung abzu­se­hen aus Angst, den Mie­tern Unrecht zu tun, ist keine Lösung.

Die Autorin

Corinne Roth

Corinne Roth

Aus «casanostra» 134

casanostra 134 - Februar 2016

Werbung