Schliessen

Casafair Logo

Ersatz­mie­ter

Mi, 01.01.2014

Wir haben unsere 4.5 Zim­mer-Woh­nung aus­ser­ter­min­lich gekün­digt und haben nun einen Nach­mie­ter vor­ge­schla­gen. Es sind 3 Per­so­nen, wel­che gerne in einer Wohn­ge­mein­schaft WG leben wür­den. Diese sind sehr sol­vent und wür­den die Woh­nung auf den von uns gewünsch­ten Ter­min zu den aktu­el­len Kon­di­tio­nen über­neh­men. Unsere Ver­wal­tung akzep­tiert jedoch diese nicht als Nach­mie­ter! Sie hät­ten gerne eine Fami­lie… Bin ich dazu ver­pflich­tet eine Fami­lie als Nach­mie­ter zu brin­gen oder rei­chen gesetz­lich auch die vor­ge­schla­ge­nen Per­so­nen mit der WG als Nach­mie­ter, damit ich von der Miet­zins­zah­lung ab dem Datum wo sie die Woh­nung über­neh­men wür­den befreit bin?

Auch WG sind zumutbar

Mei­nes Erach­tens kann Ihre Ver­wal­tung die WG nicht als Ersatz­mie­ter­schaft ableh­nen. Nach Rechts­pra­xis brau­chen Sie nur eine Nach­mie­ter­schaft vorzuschlagen.

Der Autor

Luzius Theiler

Luzius Thei­ler
Bera­ter Hausverein Mittelland

Werbung