Schliessen

Casafair Logo

Die Ver­tei­lung der Nebenkosten

,

,

Do, 09.10.2014

Die Neben­kos­ten sind jene Kos­ten, die mit dem Gebrauch der Sache zu tun haben. Damit sie der Mie­ter­schaft ver­rech­net wer­den kön­nen, müs­sen diese effek­tiv ange­fal­len und als Neben­kos­ten im Miet­ver­trag auf­ge­führt sein.

Der Gesetz­ge­ber lässt offen, wie die Neben­kos­ten abge­rech­net und auf die Mie­ter­schaft ver­teilt wer­den. Die prak­ti­sche Hand­ha­bung muss aber plau­si­bel und nach­voll­zieh­bar sein. Aus die­sem Grund emp­fiehlt es sich, mit der Neben­kos­ten­ab­rech­nung immer auch die ent­spre­chen­den Ver­teil­schlüs­sel und einen Hin­weis auf die Mög­lich­keit zur Ein­sicht­nahme in die detail­lier­ten Unter­la­gen mit­zu­lie­fern. Wer die Neben­kos­ten­ab­rech­nung mit­tels Akon­to­zah­lun­gen wählt, muss eine jähr­li­che Neben­kos­ten­ab­rech­nung erstel­len und der Mie­ter­schaft vor­le­gen. Der Auf­wand zur Abrech­nung der Neben­kos­ten kann der Mie­ter­schaft eben­falls in Rech­nung gestellt wer­den. Der übli­che Ver­wal­tungs­kos­ten­an­satz liegt bei 3 Pro­zent der effek­tiv anfal­len­den Nebenkosten.

Der Autor

foto_michel_wyss

Michel Wyss
Bera­ter Casafair Mit­tel­land, Wyss Lie­gen­schaf­ten, Wabern
www.wyssliegenschaften.ch

Aus «casanostra» 127

casanostra 127 - Oktober 2014

Werbung