Schliessen

Casafair Logo

In den letz­ten Jah­ren hat sich ein alter­na­ti­ver Hotel­le­rie­trend eta­bliert: Über Inter­net-Anbie­ter wie etwa AirBnB lässt sich ein Zim­mer oder auch eine ganze Woh­nung auf Zeit ver­mie­ten oder unter­ver­mie­ten. Ganz ein­fach lässt sich so unge­nutz­ter Wohn­raum – mit­un­ter sehr kurz­fris­tig – bele­gen, sei es für ein, zwei Nächte oder auch für meh­rere Monate.

Das ist an und für sich ein prak­ti­sches Modell und hilft, leer­ste­hende Woh­nun­gen und kalte Bet­ten zu ver­mei­den. Durch­gangs­gäste pro­fi­tie­ren von teil­weise sehr güns­ti­gen Logis für den Auf­ent­halt, und Anbie­ter ver­die­nen einen finan­zi­el­len Zustupf.

Der Autor

Andreas Käsermann

Andreas Käser­mann
Jour­na­list

Aus «casanostra» 140

Werbung