Schliessen

Casafair Logo

Luzer­ner Wohn­raum schüt­zen – Airbnb regulieren

In der Stadt Luzern wächst der Wider­stand gegen Ferien- und Busi­ness-Apart­ments. Diese füh­ren unter ande­rem zu stei­gen­den Miet­prei­sen und Woh­nungs­knapp­heit. Zum Schutz und Erhalt von bestehen­dem Wohn­raum lan­ciert Casafair Zen­tral­schweiz zusam­men mit wei­te­ren Orga­ni­sa­tio­nen die Peti­tion «Luzer­ner Wohn­raum schüt­zen – Airbnb regu­lie­ren». Diese for­dert vom Luzer­ner Stadt­rat, Airbnb und andere Anbie­ter kom­mer­zi­el­ler Kurz­ver­mie­tun­gen stren­ger zu regulieren.

Airbnb, Business/Serviced Apart­ments und andere Ange­bote sind in Luzern wei­ter auf dem Vor­marsch. In der Stadt Luzern wer­den rund 300 Woh­nun­gen von pro­fes­sio­nel­len und kom­mer­zi­el­len Anbie­tern online zu lukra­ti­ven Prei­sen ange­bo­ten. Diese Woh­nun­gen feh­len auf dem Woh­nungs­markt und die­nen aus­schliess­lich Tou­ris­mus und Geschäfts­rei­sen. Darum haben Luzer­ne­rin­nen und Luzer­ner immer mehr Schwie­rig­kei­ten, in ihrer Hei­mat­stadt eine Woh­nung zu finden.

Die Petitionär*innen for­dern vom Luzer­ner Stadt­rat einen Vor­schlag, der die Luzer­ner Bevöl­ke­rung vor die­sen nega­ti­ven Aus­wir­kun­gen auf das Woh­nungs­an­ge­bot schützt und die wei­tere Aus­brei­tung von kom­mer­zi­el­len Kurz­zeit­ver­mie­tun­gen ver­hin­dert. Zur Peti­tion: www.unsreichts.ch



Bildquelle

  • Lucerne Pan­orama: Jolkesky-iStock

Werbung