Schliessen

Casafair Logo

Frau­en­stadt­rund­gang: Von Uto­pie und Aufbruch

Der «Mai 1968» elek­tri­sierte die Welt. In Zürich ent­lud sich die Frus­tra­tion der nach­rü­cken­den Genera­tion vor dem Globus-Provisorium.

Die Jugend kri­ti­sierte die kapi­ta­lis­ti­sche Kon­sum­ge­sell­schaft und lehnte sich gegen die Auto­ri­tät des Staats auf. Sie for­derte Mit­spra­che und auto­nome Frei­räume, träumte die Uto­pie einer gerech­ten Welt, lebte ihre Sexua­li­tät. Nach dem süs­sen Som­mer der Revolte kam neuer Wind in die Frau­en­be­we­gung. Mit spon­ta­nen Pro­test­ak­tio­nen sorgte sie für Furore. Frauen jeden Alters pro­tes­tier­ten medi­en­wirk­sam gegen patri­ar­chale Struk­tu­ren und ste­reo­type Rol­len­bil­der und enga­gier­ten sich für die recht­li­che und gesell­schaft­li­che Gleich­stel­lung. End­lich sollte das Geschlech­ter­kor­sett gesprengt wer­den, in dem sie sich gefan­gen fühl­ten. Beglei­ten Sie uns auf eine Zeit­reise: Erle­ben Sie mit, wie die Revo­lu­tion weib­lich wurde.

Treff­punkt beim Coop (Glo­bus-Pro­vi­so­rium) Bahnhofbrücke

Dauer ca. 2 Stunden

 

Datum, Zeit & Ort

Mittwoch, 30. Juni 2021
18:15 Uhr
Zürich

Adresse/Treffpunkt

Coop Bahnhofbrücke, Globus-Provisorium

Situationsplan

Leitung

Verein Frauenstadtrundgang Zürich

Mitgliederrabatt

Kosten

  • Mitglieder: CHF 15.-
  • Nichtmitglieder: CHF 20.-
  • Sie bezahlen am Tag der Veranstaltung vor Ort. (Bitte genaue Summe mitbringen.)

Weitere Infos

Treffpunkt beim Coop (Globus-Provisorium) Bahnhofbrücke Dauer ca. 2 Stunden Der Rundgang findet bei jeder Witterung statt. Bezahlung bar oder mit Twint

Anmeldung

Anmeldung bis 16.6.2021

Bildquelle

  • Frau­en­streik: @SozArch

Werbung