Ein Spezialbulletin für das Energiemanagement – Casafair

Schliessen

Casafair Logo

Meteo­Schweiz erstellt neu eine wöchent­li­che Pro­gnose, mit der sich die Ent­wick­lung der Tem­pe­ra­tu­ren ver­fol­gen und so der eigene Ener­gie­ver­brauch anpas­sen lässt – ein äus­sert nütz­li­ches Hilfs­mit­tel in der Ener­gie­krise, in der jede Spar­mög­lich­keit will­kom­men ist.

Das Bun­des­amt für Meteo­ro­lo­gie und Kli­ma­to­lo­gie kün­digt so die nächs­ten Tem­pe­ra­tur­schwan­kun­gen an. Durch eine stän­dige Ana­lyse der Ent­wick­lung der Bedin­gun­gen in der Schweiz stellt es Infor­ma­tio­nen bereit, die nicht nur spe­zi­ell für die Bedürf­nisse der Bevöl­ke­rung ent­wi­ckelt wur­den, son­dern sich auch an Fach­leute und Ent­schei­dungs­trä­ger im Bereich der Ener­gie­ver­sor­gung richten.

Das Spe­zi­al­bul­le­tin ist eine wirk­same Hil­fe­stel­lung für Pri­vat­per­so­nen, damit diese ihre Ener­gie­nach­frage regu­lie­ren und so zu einer rei­bungs­lo­sen Ver­sor­gung bei­tra­gen können.

Und wie funk­tio­niert es? 

Der wich­tigste Indi­ka­tor hier­für sind die Heiz­g­rad­tage, denn sie erlau­ben Rück­schlüsse auf den kli­ma­be­ding­ten Ver­brauch an Heiz­ener­gie. «Die Heiz­g­rad­tage sind die Summe der Dif­fe­ren­zen zwi­schen der Tem­pe­ra­tur der Aus­sen­luft und 20°C an allen Heiz­ta­gen inner­halb eines bestimm­ten Zeit­raums». Je zahl­rei­cher die Heiz­g­rad­tage, desto mehr Heiz­ener­gie muss bereit­ge­stellt wer­den. Diese Infor­ma­tio­nen kön­nen pri­va­ten Wohneigentümer*innen hel­fen, den eige­nen Ener­gie­ver­brauch zu optimieren.

Aktu­elle Situa­tion und Pro­gno­se­werte der Heiz­g­rad­tage für den Win­ter 2022/2023

Casafair begrüsst die Initia­tive von Meteo­Schweiz, Daten bereit­zu­stel­len, die eine Pla­nung des indi­vi­du­el­len Ener­gie­ver­brauchs ermöglichen.



Werbung