Schliessen

Casafair Logo

Wohnen & Nachbarschaft

Dorfplätze statt Heime

Dorfplätze statt Heime

Mit fort­schrei­ten­dem Alter kann das The­ma «Pfle­ge­heim» aufs Tapet kom­men. Vie­len graut davor, sind doch vie­le Insti­tu­tio­nen mehr funk­tio­nell als wohn­lich gebaut. Es geht aber auch anders. Der Bei­trag von Archi­tek­tin San­dra Remund. wei­ter­le­sen

Steigender Bedarf an altersgerechten Wohnungen

Steigender Bedarf an altersgerechten Wohnungen

Die eige­ne Wohn­zu­kunft beschäf­tigt vie­le Cas­a­fair-Mit­glie­der. Das The­ma «Woh­nen im Alter» taucht als ein Dau­er­bren­ner häu­fig in den Sprech­stun­den des Cas­a­fair-Bera­tungs­teams auf. Für casanostra Anlass genug, das The­ma im Rah­men einer Serie und aus ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven zu beleuch­ten. Zum Auf­takt in die­ser Aus­ga­be ein Blick in die Bevöl­ke­rungs­sta­tis­ti­ken. wei­ter­le­sen

Jetzt ist Hochsaison für Langfinger

Jetzt ist Hochsaison für Langfinger

Die Zahl der Ein­brü­che nimmt zwar in der Schweiz lau­fend ab, den­noch: das Bun­des­amt für Sta­tis­tik berich­te­te im ver­gan­ge­nen Jahr von 19 410 Ein­brü­chen in Ein- und Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser. 53-mal wird also täg­lich irgend­wo in der Schweiz ein Ein­bruch in einen Pri­vat­haus­halt ver­übt. wei­ter­le­sen

Wie viel weniger ist immer noch genug?

Wie viel weniger ist immer noch genug?

Vom aus­ge­bau­ten Zir­kus­wa­gen über das Con­tai­ner- bis zum Öko­mi­ni­haus tüf­teln aktu­ell Archi­tek­ten, Expe­ri­men­tier­freu­di­ge und Quer­den­ken­de an alter­na­ti­ven und zukunfts­wei­sen­den Wohn­for­men. Klein ist das gros­se Ziel der «Tiny Housers». Trotz Hür­den lässt sich das errei­chen. wei­ter­le­sen

Neue Wege bei der Abfalltrennung

Neue Wege bei der Abfalltrennung

Die Stadt Bern sucht einen neu­en Weg beim Recy­cling und tes­tet seit Anfang Sep­tem­ber ein neu­es und schweiz­weit ein­zig­ar­ti­ges Recy­cling-Sys­tem mit far­bi­gen Abfall­sä­cken. Die Stadt bringt damit den Sam­mel­con­tai­ner prak­tisch vor die Haus­tü­re und trägt der 24-Stun­den- Gesell­schaft Rech­nung. wei­ter­le­sen

Barrierefreies Bauen nützt allen

Barrierefreies Bauen nützt allen

Wir sor­gen vor, pla­nen, den­ken vor­aus, äuf­nen eine drit­te Säu­le; bloss beim eige­nen Zuhau­se – der mit­un­ter wich­tigs­ten Inves­ti­ti­on im Leben – geht der Vor­sor­ge­ge­dan­ke häu­fig ver­ges­sen. Oft wer­den Woh­nun­gen gekauft oder Häu­ser gebaut, wel­che spä­ter zum Bume­rang wer­den. Das müss­te nicht sein. wei­ter­le­sen

Raumtemperatur ist nicht gleich Behaglichkeit

Raumtemperatur ist nicht gleich Behaglichkeit

«Wir haben unser Haus saniert und dabei ins­be­son­de­re die Däm­mung ver­bes­sert. Den­noch füh­len wir uns nun nicht wirk­lich woh­ler und frie­ren teil­wei­se, obwohl das Ther­mo­me­ter 20 Grad anzeigt. Was kön­nen wir unter­neh­men, um den Wohn­kom­fort zu stei­gern?» wei­ter­le­sen

AirBnB – Fluch oder Segen?

AirBnB – Fluch oder Segen?

In den letz­ten Jah­ren hat sich ein alter­na­ti­ver Hotel­le­rie­trend eta­bliert: Über Inter­net-Anbie­ter wie etwa AirB­nB lässt sich ein Zim­mer oder auch eine gan­ze Woh­nung auf Zeit ver­mie­ten oder unter­ver­mie­ten. Ganz ein­fach lässt sich so unge­nutz­ter Wohn­raum – mit­un­ter sehr kurz­fris­tig – bele­gen, sei es für ein, zwei Näch­te oder auch für meh­re­re Mona­te. wei­ter­le­sen

Individuell wohnen im Mehrfamilienhaus

Ver­dich­tung heisst das Zau­ber­wort im Kampf gegen die Zer­sie­de­lung. Doch es soll nicht nur dich­ter gebaut, son­dern auch dich­ter gewohnt wer­den. In Ein­fa­mi­li­en­haus­zo­nen wei­sen etwa neue und klug gebau­te Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser den Weg : Sie beher­ber­gen auf gleich viel Boden mehr Bewoh­ner. wei­ter­le­sen

Wenn der Nachbar das Fällen des Baumes verlangt

Bäu­me haben die schlech­te Eigen­schaft, dass sie nicht nur Schat­ten machen, son­dern zu allem Über­druss noch Blät­ter abwer­fen und über die Grund­stücks­gren­ze wach­sen. Unzäh­li­ge Gerich­te beschäf­ti­gen sich mit sol­chen Fäl­len. Ein Bericht aus St. Gal­len. wei­ter­le­sen

Am nachbarlichen Lärm scheiden sich die Geister

«Wann muss ich als Ver­mie­ter bei einer Kla­ge eines Mie­ters über nach­bar­li­chen Lärm ein­schrei­ten?» wei­ter­le­sen

Die lieben Nachbarn

Nach­bar­schafts­recht­lich rele­van­te Bestim­mun­gen fin­den sich an den ver­schie­dens­ten Orten im Zivil­recht, im eid­ge­nös­si­schen und kan­to­na­len öffent­li­chen Recht sowie im kom­mu­na­len Poli­zei­recht, was Rechts­fin­dung und Durch­set­zung oft nicht ein­fach macht. wei­ter­le­sen

Schwimmteiche: Pack die Badehose ein …

Schwimm­tei­che sind ein Gewinn in dop­pel­tem Sinn: Sie laden zum Bade und sind eine Augen­wei­de für die Sin­ne. Und sie ver­lan­gen, anders als beim Swim­ming-Pool, nur wenig Unter­halt. Wer eine Anla­ge plant, soll sich gut bera­ten las­sen. wei­ter­le­sen

Hilfe, der Nachbar baut

Vie­les muss man erdul­den, wenn neben­an gebaut wird. Das Ver­fü­gungs­recht über das Eigen­tum ist nie so beschränkt wie wäh­rend der Bau­zeit in der unmit­tel­ba­ren Nach­bar­schaft. Dies ist vom Gesetz­ge­ber so gewollt, andern­falls könn­te kaum gebaut wer­den. wei­ter­le­sen

Streit um Bäume und Kinder

Der Som­mer ist da. Und wie es die Natur so will: Die Bäu­me wer­fen Schat­ten, und die Kin­der lär­men fröh­lich draus­sen. Was tun, wenns dem Nach­barn nicht gefällt? – Man staunt immer wie­der, wor­über Schwei­zer Mus­se haben zu strei­ten. wei­ter­le­sen

Unser Nachbar will die private Zufahrtsstrasse vergrössern

Unser Nach­bar (Wohn­block) baut um und braucht einen Teil unse­res Lan­des, um die Zufahrts­stras­se zu ver­grös­sern. Er bie­tet uns für das Nutz­recht einen Qua­drat­me­ter­preis an. wei­ter­le­sen

Bildquelle

  • Wohnen im Alter: Cecilie Arcurs/iStock

Werbung