Schliessen

Casafair Logo

Stockwerkeigentum

Wenn der Nachbar querschlägt …

Wenn der Nachbar querschlägt …

Auch Stock­werk­ei­gen­tums­ge­mein­schaf­ten funk­tio­nie­ren dann gut, wenn sich alle an die gemein­sa­men Regeln hal­ten. Das Bun­des­ge­richt hat unlängst einen Eigen­tü­mer zurück­ge­pfif­fen, der sich über die auf­ge­stell­ten Haus­re­geln hin­weg­setz­te. wei­ter­le­sen

Ausserordentliche Stockwerkeigentümer-Versammlung

Ausserordentliche Stockwerkeigentümer-Versammlung

«Ich bin Stock­werk­ei­gen­tümer und habe ein Anlie­gen, das aus mei­ner Sicht nicht bis zur nächs­ten Eigen­tü­mer­ver­samm­lung war­ten soll­te. Kann ich als Stock­werk­ei­gen­tümer eine aus­ser­or­dent­li­che Ver­samm­lung ein­be­ru­fen?» wei­ter­le­sen

Krach in der Gemeinschaft

Krach in der Gemeinschaft

«In unse­rer Stock­werk­ei­gen­tümer­ge­mein­schaft bahnt sich Streit an. Eini­ge Par­tei­en set­zen uns unter Druck, was die Nut­zung des Gar­tens angeht. Die Situa­ti­on belas­tet uns und wir fürch­ten, dass die bis­her sehr gute Stim­mung im Haus ver­gif­tet wird. Was raten Sie uns?» wei­ter­le­sen

Airbnb-Problematik: Konventionalstrafe im Stockwerkeigentum?

Airbnb-Problematik: Konventionalstrafe im Stockwerkeigentum?

«In unse­rer Stock­werk­ei­gen­tümer­ge­mein­schaft wird eine der Woh­nun­gen als Airb­nb-Logis ver­mie­tet. Gibt es eine Mög­lich­keit, die regel­mäs­si­ge Ver­mie­tung via Airb­nb zu ver­bie­ten und die Ein­hal­tung des Ver­bots recht­lich abzu­si­chern?» wei­ter­le­sen

Kündigung wegen Eigenbedarf: Wie gehen wir richtig vor?

Kündigung wegen Eigenbedarf: Wie gehen wir richtig vor?

«Wegen Aus­lands­wohn­sitz haben wir in den letz­ten Jah­ren unse­re Eigen­tums­woh­nung ver­mie­tet. Nun möch­ten wir Eigen­be­darf anmel­den und sel­ber in die Woh­nung zie­hen. Wor­an müs­sen wir den­ken und wel­che Fris­ten gilt es ein­zu­hal­ten, damit wir in unse­rer Woh­nung leben kön­nen und die Mie­ter genü­gend Zeit für Ersatz fin­den?» wei­ter­le­sen

Verteilung der Betriebskosten im Stockwerkeigentum

Verteilung der Betriebskosten im Stockwerkeigentum

«Was ist die fairs­te Kos­ten­ver­tei­lung der Betriebs­kos­ten im Stock­werk­ei­gen­tum? Und: was hat es mit der soge­nann­ten ‹Wert­quo­te› auf sich?» wei­ter­le­sen

Erneuerungsfonds in der Zinsbaisse

Erneuerungsfonds in der Zinsbaisse

«Die Zin­sen sind der­zeit tief und eine Ände­rung ist nicht in Sicht. Was tun wir mit den Gel­dern im Erneue­rungs­fonds im aktu­el­len Zins­um­feld?» wei­ter­le­sen

Gemeinschaftliche Anteile bewerten

«Ich zie­he bald ins Aus­land und möch­te des­halb mei­ne Eigen­tums­woh­nung ver­kau­fen. Wie wer­den die gemein­schaft­li­chen Räu­me und der Gar­ten bewer­tet?» wei­ter­le­sen

Installationen für das Elektroauto

Installationen für das Elektroauto

«Ich möch­te ein Elek­tro­au­to anschaf­fen. An was für Vor­be­rei­tun­gen muss ich dabei den­ken?» wei­ter­le­sen

Dauergäste auf dem Besucherparkplatz?

Dauergäste auf dem Besucherparkplatz?

«Der Freund einer Mie­te­rin par­kiert immer auf dem Besu­cher­park­platz, ohne Mie­te zu bezah­len. Wel­che recht­li­chen Mög­lich­kei­ten gibt es?» wei­ter­le­sen

Was tun, wenn ein Miteigentümer nicht zahlt?

«Wir sind eine Stock­werk­ei­gen­tümer­ge­mein­schaft mit zehn Par­tei­en. Unser Pro­blem: Einer der Woh­nungs­be­sit­zer bezahlt seit län­ge­rem sei­ne Neben­kos­ten und die Bei­trä­ge in den Erneue­rungs­fonds nicht. Wie sol­len wir vor­ge­hen?» wei­ter­le­sen

Welche Versicherungen benötigen wir im Stockwerkeigentum?

«Wir haben eine Eigen­tums­woh­nung gekauft. Das Haus ist bereits mit diver­sen Ver­si­che­run­gen belegt. Benö­ti­gen wir des­halb unse­re pri­va­ten Ver­si­che­run­gen nicht mehr?» wei­ter­le­sen

Wie passen wir die Wertquoten an?

«Unser Nach­bar hat sei­nen Bas­tel­raum dem Wohn­raum zuge­schla­gen. Müs­sen wir die Wert­quo­ten anpas­sen und wie machen wir das?» wei­ter­le­sen

Wer vermittelt zwischen Eigentümern?

«Wir sind nur zwei Stock­werk­ei­gen­tümer in einem Haus, aber es gibt stän­dig Dis­kus­sio­nen. Haben Sie einen Lösungs­vor­schlag?» wei­ter­le­sen

Können wir die Stockwerkeigentümerverwaltung wechseln?

«Im Kauf­ver­trag unse­rer Eigen­tums­woh­nung ist für drei Jah­re eine Ver­wal­tung ein­ge­setzt, die aber nicht in unse­rem Sin­ne arbei­tet. Kön­nen wir sie wech­seln?» wei­ter­le­sen

Darf ich auf dem Sitzplatz einen Baum pflanzen?

«Wir haben eine Eigen­tums­woh­nung im Par­terre mit Sitz­platz. Kön­nen wir dort einen Baum pflan­zen, obwohl unse­re Nach­barn dage­gen sind?» wei­ter­le­sen

Müssen wir das Haus vor der Übergabe reinigen lassen?

«In unse­rem Bekann­ten­kreis gab es nach einem Haus­ver­kauf einen Streit über die Rei­ni­gung. Wir möch­ten das ver­mei­den. Muss das Haus bei der Über­ga­be geputzt sein?» wei­ter­le­sen

Die Verteilung der Nebenkosten

Die Neben­kos­ten sind jene Kos­ten, die mit dem Gebrauch der Sache zu tun haben. Damit sie der Mie­ter­schaft ver­rech­net wer­den kön­nen, müs­sen die­se effek­tiv ange­fal­len und als Neben­kos­ten im Miet­ver­trag auf­ge­führt sein. wei­ter­le­sen

Anfechten eines Beschlusses der Stockwerkeigentümergemeinschaft

An Ver­samm­lun­gen von Stock­werk­ei­gen­tü­mer­ge­mein­schaf­ten wer­den Beschlüs­se gefasst. Die Beschlüs­se müs­sen in einem Pro­to­koll fest­ge­hal­ten wer­den, das alle Mit­glie­der zur Kennt­nis erhal­ten. Inner­halb eines Monats nach Kennt­nis­nah­me kann ein Beschluss ange­foch­ten wer­den, wenn er das Gesetz oder die Sta­tu­ten (Regle­ment, Haus­ord­nung, frü­he­re Beschlüs­se usw.) der Gemein­schaft ver­letzt. Wer einen Beschluss anfech­ten will, darf ihm an der Ver­samm­lung aber nicht zuge­stimmt haben. wei­ter­le­sen

Die Schlichtungsbehörde – eine wertvolle Institution

Die Schlich­tungs­be­hör­de ist eine wert­vol­le Instanz. Sie ermög­licht es, Streit­fäl­le aus­ser­ge­richt­lich und ohne Ver­fah­rens­kos­ten zu lösen. Seit der Ein­füh­rung der neu­en Zivil­pro­zess­ord­nung im Jahr 2011 gibt es in der gan­zen Schweiz die Mög­lich­keit, an eine Schlich­tungs­be­hör­de zu gelan­gen. Die­ses Ange­bot wird von Mie­tern und Eigen­tü­mern rege genutzt. Die aus­ser­ge­richt­li­che Schlich­tung ist eine wert­vol­le und wich­ti­ge Errun­gen­schaft. Sie ent­las­tet die Gerich­te und ermög­licht sozi­al schlech­ter gestell­ten Streit­par­tei­en, ihre Anlie­gen auch ohne gros­se Rechts­kennt­nis­se zur Über­prü­fung ein­zu­ge­ben. wei­ter­le­sen

Worauf achten beim Kauf einer Liegenschaft?

Haben Sie den Kauf einer Lie­gen­schaft ins Auge gefasst, gilt es eini­ge wich­ti­ge Punk­te zu beach­ten. Erfüllt die Lie­gen­schaft über­haupt Ihre Bedürf­nis­se? Wie viel Geld müs­sen Sie noch in die Woh­nung, den Gar­ten, die Gara­ge und das Haus ein­schies­sen? Eig­net sich die Lie­gen­schaft auch für einen spä­te­ren Lebens abschnitt ? Wie sieht es mit der Ver­kehrs­er­schlies­sung aus ? Die Nach­bar­schaft ist ein wich­ti­ges The­ma, spe­zi­ell beim Stock­werk­ei­gen­tum, weil die Nach­barn sogar im glei­chen Haus sein wer­den. wei­ter­le­sen

Fensterunterhalt und ‑ersatz im Stockwerkeigentum

Die meis­ten Stock­werk­ei­gen­tü­mer­ge­mein­schaf­ten ver­fü­gen über ein Regle­ment. Dar­in ist fest­ge­hal­ten, ob die Kos­ten eines Fens­ter­er­sat­zes gemein­schaft­lich oder indi­vi­du­ell getra­gen wer­den. Fehlt ein Regle­ment, wird die Fra­ge der Kos­ten­auf tei­lung oft zum Streit­punkt. wei­ter­le­sen

Stockwerkeigentum und Versicherungen

«Wir wer­den als Stockwerkeigentümer/innengemeinschaft die von uns bewohn­te Lie­gen­schaft mit Nut­zen und Scha­den über­neh­men. Wel­che Ver­si­che­run­gen müs­sen (obli­ga­to­risch) bzw. soll­ten wir (emp­feh­lens­wert) abschlies­sen?» wei­ter­le­sen

Hausordnung

Eine Haus­ord­nung erleich­tert das Zusam­men­le­ben. Es mag klein­lich erschei­nen, dar­über zu beschlies­sen, wann die Haus­tü­re geschlos­sen wer­den soll oder von wann bis wann Nacht­ru­he ist. Aber dies geschieht – wie in einer Miet­lie­gen­schaft – im Inter­es­se des Zusam­men­le­bens. wei­ter­le­sen

Wertquote

Die Wert­quo­te spie­gelt den Anteil einer Wohn­ein­heit am Gesamt­wert des Gebäu­des wie­der. Sie hält auch den Umfang der Betei­li­gung des Stock­werk­ei­gen­tü­mers an den Rech­ten und Pflich­ten inner­halb der Gemein­schaft fest. wei­ter­le­sen

Stockwerkeigentum als Kapitalanlage

Stock­werk­ei­gen­tum kann – wie ande­re Immo­bi­li­en auch – eine Kapi­tal­an­la­ge sein oder der Vor­sor­ge die­nen. Sol­che Anla­gen sind immer lang­fris­tig zu betrach­ten. Wie ande­re Geld­an­la­gen unter­liegt das Wohn­ei­gen­tum bei einer Ver­äus­se­rung den kon­junk­tu­rel­len Schwan­kun­gen. wei­ter­le­sen

Stockwerkeigentümerversammlung

Das ein­zig zwin­gend vor­ge­schrie­be­ne Organ der Gemein­schaft ist die jähr­li­che Ver­samm­lung. Ein­zig die Ver­samm­lung der Eigen­tü­mer ist befugt, Beschlüs­se zu fas­sen und Wei­sun­gen zu erlas­sen. Der Gesetz­ge­ber hat es jedoch absicht­lich unter­las­sen, all­zu enge Aus­le­gun­gen der Ver­samm­lung fest­zu­le­gen, damit jede Gemein­schaft ihre Ver­samm­lung selbst struk­tu­rie­ren kann. wei­ter­le­sen

Konflikte

Die meis­ten Kon­flik­te ent­ste­hen im nor­ma­len All­tag, so wie die­se auch in einer Miet­lie­gen­schaft auf­tre­ten kön­nen. Es ist also durch­aus üblich, dass sich Eigen­tü­mer über die Art der Nut­zung von ein­zel­nen Ein­rich­tun­gen in die Haa­re gera­ten. wei­ter­le­sen

Rechtliche Grundlagen im Stockwerkeigentum

Stock­werk­ei­gen­tum ist Mit­ei­gen­tum. Mit­ei­gen­tum wie­der­um bedeu­tet, dass meh­re­re Per­so­nen zu bestimm­ten Tei­len eines Wohn- oder Gewer­be­ge­bäu­des Eigen­tü­mer einer Sache sind. wei­ter­le­sen

Wahl der Verwaltung

Wel­che Ver­wal­tung man wählt, ist sehr wich­tig. Es geht hier um ein per­sön­li­ches Ver­hält­nis und des­halb soll­te man sehr sorg­fäl­tig vor­ge­hen. wei­ter­le­sen

Verwaltungshonorar

Das Hono­rar des Ver­wal­ters bil­det einen oft dis­ku­tier­ten Streit­punkt. Grund­sätz­lich kön­nen die bei­den Par­tei­en frei ver­ein­ba­ren, wie und wie­viel für die Arbei­ten ent­schä­digt wird. Es kann also sein, dass die Ver­wal­tung ihren Auf­wand auf­schreibt und auf Stun­den­ba­sis ver­rech­net. wei­ter­le­sen

Verwaltungsvertrag

Mit einer Ver­wal­tung soll­te unbe­dingt ein schrift­li­cher Ver­trag erstellt wer­den. Dar­in wer­den vor allem Art und Wei­se der Aus­füh­rung der Arbei­ten gere­gelt. Das heisst, man über­trägt dem Auf­trag­neh­mer zwar gewis­se Arbei­ten, lässt ihm aber die Frei­heit, wie er die­se aus­zu­füh­ren hat, solan­ge dies im Sin­ne der Gemein­schaft geschieht. wei­ter­le­sen

Was ist Stockwerkeigentum?

Für Stock­werk­ei­gen­tum spre­chen ver­schie­de­ne Grün­de. So ist etwa der Wunsch des Ein­zel­nen nach Wohn­ei­gen­tum sehr ver­ständ­lich. Ander­seits wird der bebau­ba­re Boden in der Schweiz immer knap­per; Grün- und Erho­lungs­räu­me schwin­den, die Zer­sie­de­lung nimmt zu. wei­ter­le­sen

Aufgaben einer Verwaltung

Die Ver­wal­tung ver­tritt in ers­ter Linie die Gemein­schaft gegen aus­sen. Für alle Belan­ge ist sie also die ers­te Ansprech­stel­le. Sie ver­an­lasst und über­wacht beschlos­se­ne Arbei­ten, über­wacht aber auch, ob die Stock­werk­ei­gen­tümer ihren Pflich­ten nach­kom­men. wei­ter­le­sen

Gründung einer Stockwerkeigentümer-Gemeinschaft

Die recht­li­chen Vor­aus­set­zun­gen für Stock­werk­ei­gen­tum sind nicht ganz ein­fach. Wer den Kauf einer Woh­nung plant oder bereits getä­tigt hat, wird sich jedoch nicht mit den Ein­zel­hei­ten einer Grün­dung befas­sen müs­sen. wei­ter­le­sen

Externe oder interne Verwaltung?

Eine Ver­wal­tung ist nicht zwin­gend vor­ge­schrie­ben. Eine sol­che macht aber aus ver­schie­de­nen Grün­den Sinn. Einer­seits ist sie natür­lich zustän­dig, den gan­zen admi­nis­tra­ti­ven Bereich eines Hau­ses zu ver­wal­ten. Das heisst, Rech­nun­gen bezah­len, Hand­wer­ker auf­bie­ten etc. Also Arbei­ten, die für den ein­zel­nen Eigen­tü­mer allen­falls grös­se­ren Auf­wand bedeu­ten, für die Ver­wal­tung aber ein All­tags­ge­schäft ist. wei­ter­le­sen

Verwaltung

Die Ver­wal­tung ver­tritt in ers­ter Linie die Gemein­schaft gegen aus­sen. Für alle Belan­ge ist sie also die ers­te Ansprech­stel­le. Sie ver­an­lasst und über­wacht beschlos­se­ne Arbei­ten, über­wacht aber auch, ob die Stock­werk­ei­gen­tümer ihren Pflich­ten nach­kom­men. wei­ter­le­sen

Das Reglement

In die­sem Regle­ment – auch Nut­zungs- und Ver­wal­tungs­ord­nung genannt – sind die detail­lier­ten Auf­zäh­lun­gen von Rech­ten und Pflich­ten des ein­zel­nen Eigen­tü­mers fest­ge­hal­ten. Es regelt z.B. die Stimm­rech­te, die Kos­ten­ver­tei­lung, die Ver­samm­lung, die Haus­ord­nung etc. wei­ter­le­sen

Vermietung

Es gibt vie­le Grün­de, eine Woh­nung im Stock­werk­ei­gen­tum zu ver­mie­ten. Die häu­figs­ten sind, dass der Arbeits­ort gewech­selt wer­den muss, man die Woh­nung aber noch nicht ver­kau­fen will. Es ist aber auch durch­aus denk­bar, dass man eine Woh­nung als Anla­ge kauft, die­se ver­mie­tet und erst spä­ter sel­ber bewohnt. wei­ter­le­sen

Rechte und Pflichten

Ein ein­zel­ner Eigen­tü­mer hat inner­halb der Gemein­schaft in ers­ter Linie das Recht, sei­ne Son­der­rech­te so zu benut­zen, wie es ihm beliebt. wei­ter­le­sen

Erneuerungsfonds

Der Erneue­rungs­fonds stellt eine Art Spar­kon­to für die Gemein­schaft dar. Im Gesetz ist er nicht aus­drück­lich gere­gelt, er muss also nicht unbe­dingt errich­tet wer­den. Sieht ein Regle­ment einer Gemein­schaft die­sen Fonds aber vor, muss er ein­ge­rich­tet wer­den. wei­ter­le­sen

Der Ausschuss

Der Aus­schuss ist das Ver­bin­dungs­glied zwi­schen den Eigen­tü­mern und der Ver­wal­tung. Er hat vor allem bera­ten­de und unter­stüt­zen­de Funk­tio­nen. wei­ter­le­sen

Bildquelle

  • Swiss franc bills stacks background.: ppart/iStock
  • Cars Parked On Street In European City In Sunny Summer Day: bruev/iStock

Werbung