Schliessen

Casafair Logo

Gesundheit

Plötzlicher Schimmelpilzbefall

Plötzlicher Schimmelpilzbefall

«Seit einem knap­pen Jahr woh­nen neue Mie­ter in unse­rer frisch reno­vier­ten Miet­woh­nung. Nun haben sie bereits einen Schim­mel­pilz­be­fall im Schlaf­zim­mer. Davor hat­ten wir 20 Jah­re nie Pro­ble­me mit Schim­mel­pilz. Sind die Mie­ter Schuld? Wor­an kann das lie­gen?» wei­ter­le­sen

Krank vor lauter Gift

Krank vor lauter Gift

Ein Zim­mer­mann hat­te den Dach­stuhl eines Ein­fa­mi­li­en­hau­ses mit toxi­ko­lo­gisch bedenk­li­chen Mit­teln ‹imprä­gniert›, wor­auf die gan­ze Fami­lie erkrank­te. Ein Gericht hat die Kla­ge der Bau­herr­schaft gegen den Zim­mer­mann abge­wie­sen. Begrün­dung: Die Holz­be­hand­lung sei «zu wenig gif­tig». wei­ter­le­sen

Ewige Altlast Asbest

Ewige Altlast Asbest

Seit 1990 ist Asbest hier­zu­lan­de ver­bo­ten. Weder dür­fen Asbest-Pro­duk­te ver­kauft wer­den, noch dür­fen seit­her asbest­hal­ti­ge Bau­tei­le ein­ge­setzt wer­den. Den­noch: Der Asbest­boom der zwei­ten Hälf­te des 20. Jahr­hun­derts rächt sich heu­te mehr denn je. wei­ter­le­sen

Die Schweiz ist bei der Lärmbekämpfung im Verzug

Die Schweiz ist bei der Lärmbekämpfung im Verzug

Seit 31. März 2018 soll­ten die Kan­tons- und Gemein­de­stras­sen in der Schweiz lärm­sa­niert sein. Aller­dings: die Frist ist an vie­len Orten unge­nutzt ver­stri­chen. Jetzt droht der öffent­li­chen Hand eine Wel­le von teu­ren Kla­gen. wei­ter­le­sen

Radon: Stiller Killer im Keller

Radon: Stiller Killer im Keller

Der Bun­des­rat hat neu­lich die Richt­li­ni­en zum Schutz vor Strah­lung ver­schärft. Auch beim radio­ak­ti­ven Gas Radon gel­ten ab 2018 tie­fe­re Refe­renz­wer­te. Wer baut oder reno­viert, ist von den Neue­run­gen ab 2018 betrof­fen. wei­ter­le­sen

Welcher Schimmelpilz ist das?

Welcher Schimmelpilz ist das?

«Ich habe gehört, dass es ver­schie­de­ne Arten von Schim­mel gibt. Wie fin­de ich her­aus, um wel­chen es sich bei uns han­delt?» wei­ter­le­sen

Wie schützen vor Radon?

Wie schützen vor Radon?

«Wir sanie­ren unser Haus in Suhr AG nach Miner­gie­stan­dard. Wie kön­nen wir uns vor einer erhöh­ten Radon­be­las­tung schüt­zen?» wei­ter­le­sen

Schädliche Baustoffe und Einflüsse

Die meis­ten Leu­te kau­fen oder bau­en in der Regel nur ein­mal im Leben ein Haus – ein gros­ses Vor­ha­ben, das sorg­fäl­ti­ges Abwä­gen und genü­gend Abklä­run­gen bedingt. Aber das allein genügt nicht. wei­ter­le­sen

Die «bequemen» kabellosen DECT-Haustelefone und ihre Tücken

Ja, als Bau­bio­lo­ge und Mess­tech­ni­ker begeg­ne ich nicht immer ganz ein­fa­chen Situa­tio­nen. So habe ich die­sen Früh­ling ein älte­res Ehe­paar besucht, das sich eines der beque­men, kabel­lo­sen DECT-Swiss­com-Tele­fo­ne mit «Eco-Mode» ange­schafft hat­te, weil sie angeb­lich strah­lungs­arm sei­en. Die­ses Clas­sic A413 mit Eco Mode», so ver­hiess die Wer­bung, set­ze beim Auf­le­gen des Hörers den sonst übli­chen gepuls­ten 24-Stun­den-Sen­der ab. wei­ter­le­sen

Strategien gegen Elektrosmog

Das Zuger Paar R. B. und H. S.* hat meh­re­re Woh­nungs­wech­sel hin­ter sich. Letz­ten Herbst liess es in einer klei­nen Zuger Gemein­de ein Haus so umbau­en, dass es gegen hoch­fre­quen­te Strah­len­quel­len (sog. Elek­tro­smog) geschützt ist. Die Fas­sa­de wird mit feinst­ma­schi­gem, dop­pel­la­gi­gem Kup­fer­git­ter gegen elek­tro­ma­gne­ti­sche Strah­lung abge­schirmt, die über Erdungs­dräh­te abge­führt wird. So sind die Bewoh­ner auch vor dem E‑Smog der DECT-Tele­fon­ap­pa­ra­te im Nach­bar­haus abge­schirmt wei­ter­le­sen

Der Kampf um schadstoffarme Raumluft

Ein gesun­des Innen­raum­kli­ma in Häu­sern wird für das Wohl­be­fin­den der Bewoh­ner immer wich­ti­ger. Denn die Gebäu­de­hül­len sind immer dich­ter und der Aus­tausch der Luft gerin­ger. Das bedeu­tet, dass die Bau­stof­fe sorg­fäl­tig aus­ge­wählt wer­den müs­sen. wei­ter­le­sen

Bildquelle

  • Skull danger sign in yellow triangle: arcady_31/iStock
  • traffic jam on narrow street: Marcos Assis/iStock

Werbung