Schliessen

Casafair Logo

Energie & Umwelt

Solarstrom für Mieterschaft?

Solarstrom für Mieterschaft?

«Wir möch­ten auf unse­rer bestehen­den Miet­lie­gen­schaft eine Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge rea­li­sie­ren. Was ändert sich für die Mie­ten­den?» wei­ter­le­sen

Cool bleiben, wenn draussen die Sonne brennt

Cool bleiben, wenn draussen die Sonne brennt

Heis­se Som­mer sind häu­fi­ger gewor­den, inten­si­ver und län­ger. Dicht besie­del­te Gebie­te sind dabei stär­ker betrof­fen, weil sich hier die Hit­ze staut. Eine Bro­schü­re des BFE zeigt auf, wie Woh­nun­gen und Arbeits­plät­ze ein­fach und strom­spa­rend vor Wär­me geschützt wer­den kön­nen. wei­ter­le­sen

Changer d’appareil pour économiser de l’énergie … Est-ce vraiment une bonne idée ?

Changer d’appareil pour économiser de l’énergie … Est-ce vraiment une bonne idée ?

Pour fai­re mieux sur le plan éco­lo­gi­que, nous som­mes régu­liè­re­ment invités à chan­ger nos anci­ens appa­reils ou nos anci­en­nes voitures cont­re des modè­les moins gour­mands en éner­gie. C’est l’axe princi­pal de nos pro­gram­mes poli­ti­ques et l’angle uti­li­sé par les publi­ci­taires. Mais est-ce vrai­ment la voie à suiv­re ? wei­ter­le­sen

Strom korrekt abrechnen in der Eigenverbrauchsgemeinschaft

Strom korrekt abrechnen in der Eigenverbrauchsgemeinschaft

«In unse­rem 5‑Par­tei­en-Haus ver­mie­ten wir vier der Woh­nun­gen. Wir betrei­ben eine eige­ne Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge und ver­kau­fen den Strom unse­ren Mie­tern. Nun stel­len sich Fra­gen zur Abrech­nung. Was dür­fen wir für den genutz­ten Strom ver­rech­nen? Kön­nen wir den Strom vom Dach zum sel­ben Preis (oder etwas güns­ti­ger) ver­kau­fen wie die BKW?» wei­ter­le­sen

Erneuerbare Energie aus Holzresten

Erneuerbare Energie aus Holzresten

Seit eini­gen Jah­ren fei­ert der ältes­te Brenn­stoff über­haupt ein regel­rech­tes Revi­val: Der Roh­stoff Holz lie­fert – als indus­tri­ell gefer­tig­te Pel­lets – erneu­er­ba­re Ener­gie und Wär­me. wei­ter­le­sen

Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

«Ich unter­stüt­ze die Anstren­gun­gen zur Ener­gie­ef­fi­zi­enz. Jedoch hört man immer wie­der, dass eine Ver­bes­se­rung der Effi­zi­enz nicht zwangs­läu­fig auch eine erhöh­te Nach­hal­tig­keit bedeu­tet. Ste­hen also Effi­zi­enz und Nach­hal­tig­keit häu­fig im Gegen­satz?» wei­ter­le­sen

Sauberen Strom von Nachbars Dach beziehen

Sauberen Strom von Nachbars Dach beziehen

Mit dem neu­en Ener­gie­ge­setz eröff­nen sich seit Anfang Jahr neue Mög­lich­kei­ten: Wer den eige­nen, über­schüs­si­gen Solar­strom direkt ver­kau­fen will, darf dies nun über­all tun. wei­ter­le­sen

Minergie erleichtert Erneuerung des Gebäudeparks

Minergie erleichtert Erneuerung des Gebäudeparks

Die Moder­ni­sie­rung älte­rer Ein- und Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser war lan­ge kei­ne ein­fa­che Auf­ga­be. Miner­gie hat dies erkannt und reagiert. Mit einer neu­en mass­ge­schnei­der­ten Lösung wird die Ener­gie­wen­de gross­flä­chig ein­ge­läu­tet. wei­ter­le­sen

Gebäudeprogramm

Gebäudeprogramm

Gebäu­de sind für rund einen Drit­tel der CO2-Emis­sio­nen und 40 Pro­zent des Ener­gie­ver­brauchs der Schweiz ver­ant­wort­lich. Mit dem seit 2010 bestehen­den Gebäu­de­pro­gramm wol­len Bund und Kan­to­ne den Ener­gie­ver­brauch des Schwei­zer Gebäu­de­parks und den CO2-Aus­stoss erheb­lich redu­zie­ren. wei­ter­le­sen

Fair sanieren

Der Mie­ter­ver­band hat Haus­ei­gen­tü­me­rin­nen und Haus­ei­gen­tü­mern im letz­ten Jahr die «Ener­gie­wen­de auf Kos­ten der Mie­ter» vor­ge­wor­fen. Der Vor­wurf ist auf den ers­ten Blick ver­ständ­lich, aber nicht gerecht­fer­tigt. wei­ter­le­sen

Jetzt ist Zeit fürs «neue» Licht

Leucht­di­oden sei­en das « Licht der Zukunft », hiess es lan­ge. Die­se Zukunft ist jetzt ange­bro­chen. Es ist an der Zeit, im Wohn­be­reich auf LED umzu­stel­len. Weil LED Strom und Geld spa­ren. Und weil sie gutes Licht geben. wei­ter­le­sen

Neue Energieetiketten: Hilfe beim Kaufentscheid

Zwei Mil­lio­nen Wasch­ma­schi­nen in Schwei­zer Haus­hal­ten schlu­cken gehö­rig Strom und Was­ser. Neue Ener­gie­eti­ket­ten erleich­tern mit ihren Zusatz­in­for­ma­tio­nen den Kauf­ent­scheid. Spar­sa­me­re Gerä­te scho­nen die Umwelt und das Porte­mon­naie. wei­ter­le­sen

Umwälzpumpen – Sinnlose Stromfresser ersetzen

In jedem Haus mit Zen­tral­hei­zung braucht es Umwälz­pum­pen. Sie ver­tei­len das Hei­zungs­was­ser im Haus. Vie­le lau­fen im Som­mer bei vol­ler Leis­tung. Ein Ersatz ist beim nächs­ten Bren­ner­wech­sel ange­sagt. wei­ter­le­sen

Holzpellets – die Energie vor der Haustüre

Holz, der ein­hei­mi­sche Roh­stoff, fei­ert seit Län­ge­rem ein Come­back. Holz wächst vor der Türe und hat daher kur­ze Lie­fer­we­ge. Holz ist ein val­ab­ler Ersatz zu Erd­öl oder Gas. Zu Pel­lets ver­ar­bei­tet, kann der Brenn­stoff Holz dank auto­ma­ti­scher Bren­ner kom­for­ta­bel ein­ge­setzt wer­den. wei­ter­le­sen

Wärmepumpen – Je tiefer, desto besser

Wär­me­pum­pen sind in den letz­ten Jah­ren bei Neu­bau­ten und guten Sanie­run­gen zum Stan­dard gewor­den. Sie erzeu­gen aus Luft, Grund­was­ser oder Erd­wär­me Ener­gie für das Haus. Wor­auf muss geach­tet wer­den? Hausverein-Ost­schweiz-Ener­gie­be­ra­ter Chris­tof Mei­er gibt Aus­kunft. wei­ter­le­sen

Infrarotheizungen: Der falsche Weg

In Schwei­zer Haus­hal­ten ste­hen fast eine Vier­tel­mil­li­on Elek­tro­hei­zun­gen. Sie gehö­ren zu den gröss­ten Strom­fres­sern im Land. Nun sol­len alte Elek­tro­hei­zun­gen durch Infra­rot­hei­zun­gen ersetzt wer­den. wei­ter­le­sen

Bildquelle

  • Blue solar panels: VioNet/iStock
  • Beautiful blue sky with clouds and bright sun: Xurzon/iStock
  • Electric Utility Meter: PaulMcArdleUK/iStock
  • pellets from waste wood: rsester/iStock
  • Ecology Concept. Green tree growing in light bulb: Ales_Utovko/iStock

Werbung